1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Feuerwehr Haunswies ist zwölfmal im Einsatz

Versammlung

15.02.2018

Feuerwehr Haunswies ist zwölfmal im Einsatz

Ehrungen bei der Freiwilligen Feuerwehr Haunswies: (von links) KBM Andreas Stegmann, KBI Christian Happach, KBI Klaus Hartwig, Albert Golling, Karl Hirschmann, Josef Ettner, Josef Engelschalk jun., Georg Ettner, Kaspar Wallner sen., Kommandant Gerhard Kölbl, Werner Wallner, Vorsitzender Stefan Jung, Zweiter Kommandant Markus Huster, Bürgermeister Markus Winklhofer.
Bild: Marcel Hartmann

Erstmals wird eine Aktive in die Psychosoziale Notfallversorgung entsandt. Acht Mitglieder ausgezeichnet

Zum ersten Mal traf sich die Freiwillige Feuerwehr Haunswies im eigenen Feuerwehrgerätehaus zur Generalversammlung. Dies war nötig geworden, weil das Gasthaus Bachwirt nach seiner Schließung (wir berichteten) nicht mehr zur Verfügung stand. 70 Mitglieder kamen, darunter auch die Ehrenmitglieder Matthias Bichler und Xaver Wallner. Sie wurden vom Vorstand gut bayerisch bewirtet. Der Wirtsfamilie Weiß dankte Vorsitzender Stefan Jung für all die Jahrzehnte, in denen die freiwillige Feuerwehr mit ihren Veranstaltungen zu Gast sein durfte.

Über die aktive Wehr, die Ausbildung und den Verein berichteten Vorsitzender Stefan Jung, Jugendwart Thomas Bielo, Schriftführerin Kristina Billhardt sowie die beiden Kommandanten Gerhard Kölbl und Markus Huster. Die Kommandanten sprachen von einem eher ruhigen Jahr mit zwölf Einsätzen, 14 Gruppenübungen und zwei Atemschutzübungen. Mit 214 Mitgliedern blieb die Mitgliederzahl stabil auf einem hohen Niveau. Mit 112 aktiven Feuerwehrleuten – darunter 24 weiblich – steht den Kommandanten rund um die Uhr eine stattliche Truppe zur Verfügung.

Erstmalig wurde in diesem Jahr mit Kristina Billhardt ein Mitglied der aktiven Feuerwehr von Haunswies zum Peer in der Psychosozialen Notfallversorgung für Feuerwehreinsatzkräfte ausgebildet und konnte dem Nachsorgeteam der Kreisbrandinspektion Aichach Friedberg sowie dem Nachsorgeteam des Bezirks Schwaben zur Verfügung gestellt werden. Peers sind Ansprechpartner für Einsatzkräfte vor, während und nach belastenden Einsätzen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Kassenwart Stefan Lohrmann konnte einen erfreulichen Kassenbericht vorlegen, sodass die Entlastung des Vorstands einstimmig erfolgte.

Im Ausblick wurde darauf hingewiesen, dass ab März ein neuer Ausbildungsjahrgang für die Modulare Truppausbildung (MTA) startet, für den Thorsten Rossmann als neuer Zweiter Jugendwart gewonnen wurde. Zudem soll heuer Baubeginn für den Erweiterungsbau für die Wehr sein. Da der Bau nach Haunswieser Tradition überwiegend in Eigenarbeit erstellt wird, hofft der Vorstand auf tatkräftiges Engagement.

Als besonderen Höhepunkt der Versammlung zeichnete der Vorstand acht sehr verdiente Kameraden für vier Jahrzehnte tatkräftigen Einsatz zum Wohle der Ortschaft und ihrer Mitbürger aus. Für 40 Jahre aktive Mitgliedschaft wurden geehrt: Jakob Bäck, Josef Engelschalk junior, Josef Ettner, Georg Ettner, Albert Golling, Karl Hirschmann, Kaspar Wallner senior und Werner Wallner. Über die lange Dienstzeit hinaus haben sich die Geehrten auch beim Bau des Feuerwehrhauses in Eigenarbeit sowie die Übernahme zahlreicher Ämter verdient gemacht. Dafür drückten alle Anwesenden ihren Dank sowie ihre große Anerkennung aus. (AN)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20FS_AZ_B-AN_LOK_1295546149(2).tif
Waldwanderung II

Weltmeistertrainiert in Ruppertszell

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden