Newsticker
RKI registriert 1330 Corona-Neuinfektionen – Inzidenz bei 11,6
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Feuerwerk: In Aichach krachen Böller nicht nur an Silvester

Feuerwerk
12.11.2014

In Aichach krachen Böller nicht nur an Silvester

Das Volksfest-Feuerwerk in Aichach.
2 Bilder
Das Volksfest-Feuerwerk in Aichach.
Foto: Erich Echter

Immer mehr Menschen nutzen Feierlichkeiten wie Geburtstage, Hochzeiten oder auch Straßenfeste, um privat Raketen abzubrennen. Doch das kann teuer werden.

Bis Silvester sind es noch 50 Tage. In Aichach und seinen Ortsteilen kracht es häufig schon früher. Böller und Raketen fliegen bereits Wochen vor dem Jahreswechsel in die Luft. Der Grund sind Privatfeste. Immer mehr Menschen gönnen sich zum Geburtstag oder zur Hochzeit ein eigenes Feuerwerk. Ein Trend, den Klaus Stepper vom Ordnungsamt der Stadt Aichach bestätigt: „Privatfeuerwerke haben in den letzten Jahren kontinuierlich zugenommen.“ Allein in diesem Jahr genehmigte er sechs Stück, 2013 insgesamt acht. Laut Stepper gibt es eine weitaus höhere Zahl von nicht-angemeldeten, also illegalen Feuerwerken: „Dann dürften es etwa 30 pro Jahr sein.“ Doch gerade beim Abbrennen eines privaten Feuerwerks gibt es einiges zu beachten.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.