Newsticker

Städte- und Gemeindebund fordert Ausweitung der Maskenpflicht in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Fünferlei für Konjunkturpaket

06.03.2009

Fünferlei für Konjunkturpaket

Affing (mgw) - Zumindest für den Affinger Ortsteil Gebenhofen ist ein größeres Nahwärmenetz in greifbare Nähe gerückt. Der Gemeinderat erteilte einer Anfrage des Landwirts Josef Mägele mit nur einer Gegenstimme in einem Grundsatzbeschluss einen positiven Bescheid.

Mägele kann nun eine qualifizierte Planung erstellen lassen. Er hat der Gemeinde auch zugesichert, er wolle die Kosten für die Erstellung eines Bebauungsplanes schultern. Dabei ist dieses Vorhaben keineswegs privilegiert, "es hat nichts mit der Landwirtschaft zu tun", versicherte Bürgermeister Rudi Fuchs. Das Abstimmungsergebnis zeigt, 19 der 20 Räte waren für die Erstellung eines Bebauungsplans, dennoch bekam die Diskussion den typischen Charakter eines hinlänglich bekannten Umgehungsstraßen-Schlagabtausches.

Der Grund: Josef Engelschalk stellte fest, dass das geplante Gebäude eventuell auf der Trasse der Umgehung liegen könnte. Die wirtschaftlichen Hintergründe für das Vorhaben nannte Rudi Fuchs: "Mägele will nicht mehr die Wärme verlustreich den ganzen Weg gehen lassen, sondern das Biogas. Der Betreiber will das Blockheizkraftwerk näher an die Verbrauchsstellen rücken und es aus Gründen der Versorgungssicherheit mit einer Hackschnitzelanlage ergänzen." Fuchs war es auch, der die letzten Bedenken zerstreute: Es handele sich um eine Anfrage. "Wir sind diejenigen, die die Planungshoheit innehaben."

Konjunkturpaket Auch die Affinger wollen Nutznießer des Konjunkturpakets II sein, auch wenn mittlerweile wegen der Fülle der Anträge kaum mehr Aussichten bestehen, dass alle Projekte der Kommunen berücksichtigt werden können. Affing allein will bis Ende März Zuschüsse für fünf Maßnahmen beantragen. Die Schule in Bergen gehört dazu. 750 000 Euro soll die energetische Sanierung auf NF-Standard 100 verschlingen. Für Affing bleiben nur 94 000 Euro zu zahlen übrig.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Das Gebäude des (bisher katholischen) Kindergartens in Affing muss dringend saniert werden. Auf 140 000 Euro sind hier die Kosten taxiert, 17 500 muss die Gemeinde berappen, wenn eine Zuschusszusage eintrifft. Diese beiden bis jetzt genannten Projekte haben zwar Vorrang, doch auch das Verwaltungsgebäude bedarf der energetischen Sanierung. 185 000 Euro würde es kosten, 23 000 Euro blieben bei einer Zusage an Restkosten für die Gemeinde.

Zwei alte Gebäude

Wesentlich älter ist die alte Schule in Gebenhofen, das kommunale Jugendzentrum. Die Kosten für seine Sanierung sind auf 195 000 Euro geschätzt. 25 000 Euro blieben für Affing. Als letztes, allgemein genutztes Gebäude steht das alte Feuerwehrhaus in Affing in den Zuschussanträgen der Kommune. Investitionsvolumen für die energetische Sanierung: 156 000 Euro, 43 000 blieben für die Gemeinde zu zahlen. Die Zuschusshöhe für alle fünf angedachten Projekte beläuft sich auf 1,212 Millionen Euro.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren