Newsticker

Seehofer will Grenzkontrollen zu anderen EU-Staaten Mitte Juni aufheben
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Für jeden die passende Energieberatung

Service

27.12.2019

Für jeden die passende Energieberatung

Ein Lebkuchenhaus mit Photovoltaikanlage präsentierten der Landkreis Aichach-Friedberg und die Verbraucherzentrale Bayern: (von links) Sigrid Goldbrunner (VZ Bayern), Daniela Eder (Landratsamt), Landrat Klaus Metzger und Fatma Friedrich (Fachstelle für Klimaschutz, Landratsamt).
Bild: Rebecca Utz, Landratsamt

Landkreis und Verbraucherzentrale Bayern bauen Angebot aus. Es gibt etwas zu gewinnen

Die Verbraucherzentrale Bayern und die Fachstelle für Klimaschutz des Landkreises Aichach-Friedberg starten eine Zusammenarbeit. Sie werden ab Januar 2020 gemeinsam Energieberatungen im Landratsamt Aichach-Friedberg anbieten. Das teilt das Landratsamt mit. Beide Partner hätten langjährige Erfahrung in der Energieberatung privater Verbraucher.

Im Landratsamt Aichach-Friedberg wird ein gemeinsamer Beratungsstützpunkt der Verbraucherzentrale Bayern und der Fachstelle für Klimaschutz eingerichtet und das Angebot der Energiesprechstunden und Telefonberatung ausgeweitet. Bürger können sich künftig jeden zweiten Donnerstag im Monat, von 8.30 bis 17.45 Uhr, kostenlos beraten lassen. Die Energiesprechstunden wurden dabei von einer halben Stunde auf jeweils 45 Minuten ausgedehnt. Erster Beratungstag ist Donnerstag, 9. Januar. Ergänzend dazu gibt es jeden vierten Donnerstagnachmittag die Möglichkeit, sich zwischen 14 und 17.45 Uhr einen 45-minütigen Spezialberatungstermin zum Thema Photovoltaik (ab September: Thema Heizung) zu reservieren. Auch die Servicezeiten der telefonischen Energieberatung werden durch die Kooperation mit der Verbraucherzentrale ausgebaut: Montag bis Donnerstag 8 bis 18 Uhr, Freitag 8 bis 16 Uhr. Erreichbar ist die telefonische Energieberatung ab Januar unter der Nummer 08251/92-4814. Für die Energiesprechstunden im Landratsamt anmelden kann man sich unter der Telefonnummer 08251/92-232.

Sigrid Goldbrunner, Regionalmanagerin Energieberatung der Verbraucherzentrale Bayern, sagt: „Wir erwarten uns von der Zusammenarbeit Synergieeffekte. Gemeinsam wollen wir noch mehr Bürger im Landkreis motivieren, sich zum Energiesparen und zu Energieeffizienzmaßnahmen individuell beraten zu lassen.“

Für jeden die passende Energieberatung

Auch Landrat Klaus Metzger sieht große Chancen in der Kooperation mit der Verbraucherzentrale. Dadurch könne das schon seit über 20 Jahren bestehende Energieberatungsangebot der Fachstelle für Klimaschutz im Landkreis gestärkt und weiter ausgebaut werden. „Bei uns findet jeder die passende Beratung, ob telefonisch oder persönlich“, betont Metzger.

Durch die Zusammenarbeit mit der Verbraucherzentrale können Bürger künftig auch sogenannte Energie-Checks buchen. Zum Start der Kooperation gibt es ein besonderes Angebot von der Fachstelle für Klimaschutz: Unter allen Nutzern der Energiesprechstunden im ersten Quartal werden zehn kostenlose Gebäude-Checks verlost. Ein Energieberater beurteilt dabei den Strom- und Wärmeverbrauch, die Heizungsanlage sowie die Gebäudehülle des Wohnhauses. (AN)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren