Newsticker

Corona-Pandemie verschlechtert weltweite Ernährungslage
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Fürs neue Fahrzeug gibt's ein Fest

28.07.2010

Fürs neue Fahrzeug gibt's ein Fest

Großer Bahnhof fürs neue Feuerwehrfahrzeug: Mit Fahnen, Blumenschmuck und einem Fest zeigte die Feuerwehr Willprechtszell-Schönleiten, wie groß die Freude über das neue Gefährt ist (von links): Kommandant und Kreisbrandmeister Helmut Hartmann, Michael Braunmüller, Bernd Niedermeier, Andreas Niedermeier, Dominik Zierer, Christoph Heilgemeir, Elisabeth Eichenseher und Roland Lesti. Foto: Johann Eibl
Bild: Johann Eibl

Petersdorf-Schönleiten Bei ihren Einsätzen treten die Freiwilligen Feuerwehren Willprechtszell und Schönleiten gemeinsam auf. Um die Aufgaben besser bewältigen zu können, erhielten sie ein neues Fahrzeug. Das Vorgängermodell war schon arg in die Jahre gekommen. Im Rahmen eines gut besuchten Festes wurde der VW Crafter gesegnet und seiner Bestimmung übergeben.

Für das Fest hatten die beiden Wehren am gemeinsamen Feuerwehrhaus am nordwestlichen Ende von Schönleiten ein Zelt aufgestellt. Dort feierte zuerst Pater Mathew Parampil einen Gottesdienst.

"Ein besonderer Tag"

Bürgermeister Johann Settele begrüßte Kreisbrandinspektor Erich Poisl sowie den Kreisbrandmeister und 1. Kommandanten Helmut Hartmann. "Heute ist ein besonderer Tag für die Feuerwehr Willprechtszell-Schönleiten", erklärte Settele. "Der Beschaffung dieses Mehrzweckfahrzeuges bei der Firma Rapp (Karlsfeld) ging ein einstimmiger Gemeinderatsbeschluss voraus.

Die Ausstattung, eingebaut von der Firma Hensel (Waldbrunn), entspricht der Norm und wurde mit der Feuerwehr abgestimmt." Die Gesamtkosten bezifferte der Bürgermeister auf 42 000 Euro. Der Gemeindechef berichtete ferner von einem Zuschuss durch den Freistaat Bayern über 12 000 Euro, der über die Regierung von Schwaben zeitnah ausbezahlt wurde. Settele weiter: "Einmalig dürfte bei dieser Beschaffungsmaßnahme auch die Beteiligung der beiden Feuerwehrvereine sein. Jede Feuerwehr hat 5000 Euro, also zusammen 10 000 Euro aus den Vereinskassen bezahlt." Für das Vorgängermodell wird noch ein Käufer gesucht. (jeb)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren