Newsticker

USA: Fünf Millionen gemeldete Corona-Infektionen seit Beginn der Pandemie
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Gegenständliches und Abstraktes

Ausstellung

30.01.2020

Gegenständliches und Abstraktes

Christina Bego (links) erläuterte bei der Vernissage den Besuchern ihre Bilder, die sie ausstellt. Rechts Vorstandsvorsitzende Birgit Cischek.
Bild: Erich Echter

Künstlerin Christina Bego hat schon 2009 in Dresden ausgestellt. In ihrer neuen Heimat Aichach ist es das erste Mal

Ihre Bilder sind warm, lebendig und zum Teil überdimensional. Werke von Künstlerin Christina Bego aus Aichach sind derzeit in der Sparkassengalerie in Aichach an der Donauwörther Straße zu sehen. Die Künstlerin gab ihrer Ausstellung den Titel „B-individuell“. Das bedeutet für sie, authentisch zu sein und immer den Blickkontakt mit sich selbst zu halten.

Für Birgit Cischek, Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Aichach-Schrobenhausen, ist es wichtig, heimischen Künstlern eine Plattform zu bieten: „Oft ist es so, dass die Künstler sich nicht trauen, ihre Werke einem breiten Publikum zu zeigen und es bedarf eines kleineren Anschubs.“ Das sei auch bei Bego der Fall gewesen. Zunächst habe Sieglinde Biebl angefragt, ob Bego in der Galerie ausstellen könne, erzählte Cischek bei der Vernissage.

Christina Bego wurde 1978 in Meißen geboren, wuchs zunächst in Weinbühl, später dann in Dresden auf. Seit 2014 wohnt sie mit ihrem Mann und ihren drei Kindern in Aichach. Sie knüpfte Kontakte zu Sieglinde Biebl, die Begos Leidenschaft für die Malerei kannte. So kam die Ausstellung zustande.

Gegenständliches und Abstraktes

Christina Bego besuchte die Fachoberschule für Gesundheit und Sozialwesen. Nach ihrer ersten Elternzeit schulte sie zur Kauffrau für Einzelhandel im „Malkasten“ um, einem historischen Dresdner Fachgeschäft, und spezialisierte sich auf Künstlerbedarf. Später war sie Vertriebsmitarbeiterin bei einer Werbeagentur. Bego erzählte: „Ich male seit dem Jahr 1988.“ Ihre Arbeit im „Malkasten“ inspirierte sie zur Malerei. Hier fasste sie den Entschluss, selbst im größeren Umfang in die Malerei einzusteigen und bis heute bezieht sie sämtliches Material und Zubehör von dem Dresdner Fachgeschäft.

Mittlerweile übernimmt Bego auch Auftragsarbeiten von Privatleuten. Spezialisiert hat sie sich auf Landschaftsmalerei, Stillleben oder Porträts. Im alltäglichen Leben findet sie ihre Motive. Ganz deutlich ist die Vorliebe der Künstlerin für Ölfarben zu erkennen. Sie lassen ihre Bilder warm und lebendig erscheinen. Besonders am Herzen liegt Christina Bego die gegenständliche Malerei, kombiniert mit modernen, abstrakten Elementen. Eine weitere Leidenschaft der Künstlerin gilt der Sprache. Immer wieder hält sie ihre Gedanken in ihrem Notizbuch fest.

Seit 2017 ist Bego Mitglied beim Aichacher Kunstkreis. Zum ersten Mal stellte sie 2009 im Medienkulturhaus in Dresden aus. Bei der Vorstellung ihrer Werke in der Sparkassengalerie gab die Künstlerin den Hinweis, ihre Bilder soll man mit Distanz betrachten.

Bis 6. März zu den üblichen Öffnungszeiten der Sparkasse.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren