Newsticker

Teil-Lockdown bis 10. Januar 2021 verlängert - Söder deutet Verschärfung an
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Gema kassiert 500 Euro für drei Minuten Musik

Affinger Weihnachtsmarkt

20.12.2012

Gema kassiert 500 Euro für drei Minuten Musik

Keine drei Minuten dauerte das musikalische Vorspiel einer Marionettenbühne auf dem Affinger Weihnachtsmarkt. Die Gema berechnete knapp 500 Euro.
2 Bilder
Keine drei Minuten dauerte das musikalische Vorspiel einer Marionettenbühne auf dem Affinger Weihnachtsmarkt. Die Gema berechnete knapp 500 Euro.
Bild: dpa (Symbolbild)

Keine drei Minuten dauerte das musikalische Vorspiel einer Marionettenbühne auf dem Affinger Weihnachtsmarkt. Die Gema berechnete knapp 500 Euro. Die Organisatoren sind geschockt.

Zufriedene Besucher, zufriedene Veranstalter. Der Affinger Weihnachtsmarkt war ein voller Erfolg, so die Bilanz von Fritz Maya, Vorsitzender des Weihnachtsmarkt-Vereins. Einziger Wermutstropfen: Gema-Gebühren in Höhe von rund 530 Euro. Und das, obwohl Maya bei der musikalischen Gestaltung extra darauf geachtet hatte, Gema-freie Musik zu spielen. Darauf hatte der Vorsitzende des Vereins viel Wert gelegt, nachdem ihm im vergangenen Jahr von der Gema eine Rechnung über rund 650 Euro ins Haus geflattert war. Bei einer Spendensumme von 7500 Euro waren das beinahe zehn Prozent, die der Verein für die Musik berappen musste.

„Wir waren etwas schockiert“, sagt Maya. Vor allem, weil aus der Rechnung nicht hervorging, was die Kosten verursacht hatte. Als Konsequenz hatte der Verein überlegt, in diesem Jahr überhaupt keine Hintergrundmusik zu spielen. Davon rückten die Mitglieder jedoch wieder ab, als sie Johann Mittelhammer, Leiter der Blaskapelle Affing, auf die Gema-freien Musikstücke aus dem Volksmusikarchiv des Bezirks Oberbayern hinwies.

Zwei Minuten und 45 Sekunden sind der Hauptgrund, dass der Verein nun trotzdem eine Rechnung bekommen hat. So lange dauerte das kurze musikalische Vorspiel der Uggl-Bühne. Das Marionettentheater spielte vor jeder Vorstellung „Never going back again“ von Fleetwood Mac (1 Minute 38 Sekunden) und „Buffalo Soldier“ von Bob Marley (1 Minute 15 Sekunden) an.

Damit würden sie in die Kategorie von Musikstücken fallen, die länger als eine Minute und 50 Sekunden dauern, teilte die Gema mit und berechnete für jede Vorstellung der Bühne 34,50 Euro sowie weitere 11,40 Euro für die Wiedergabe von einem Tonträger. Summa Summarum also 459 Euro plus Mehrwertsteuer für die zehn Auftritte.

Maya reagierte umgehend. Während des zweiten Wochenendes gab es bei der Marionettenbühne kein musikalisches Vorspiel mehr. Der Vorsitzende teilte das der Gema mit und hofft, dass sich die Rechnung nun halbiert.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren