Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Ukraine lenkte offenbar Angriff in Russland – Stromausfälle in Kiew
  1. Startseite
  2. Aichach
  3. Gemeinderat II: Günstigen Wohnraum schaffen

Gemeinderat II
04.05.2017

Günstigen Wohnraum schaffen

Max Rössle präsentiert die Möglichkeiten der Kreis-Wohnbau-Gesellschaft

Am Schüsselhauserfeld in Aindling entsteht ein großes Baugebiet. Dort könnte die Marktgemeinde einen Beitrag zum Sozialen Wohnungsbau leisten. Deshalb war Max Rössle von der Baugenossenschaft Aichach und von der Wohnbau GmbH für den Landkreis Aichach-Friedberg am Dienstag zur Sitzung des Gemeinderats geladen. Er erinnerte daran, dass in der Bayerischen Verfassung verankert ist, der Staat und die Gemeinden sollten den Bau billiger Wohnungen fördern. Eine Kernaussage im Vortrag von Rössle lautete: „Der soziale Wohnungsbau wurde in den letzten Jahren auf allen Ebenen vernachlässigt.“ Im Jahr 2015 wurde ein kommunales Förderprogramm neu aufgelegt. Um es zu nutzen, müsste Aindling als Bauherr auftreten und könnte danach über die Belegung selber entscheiden, wobei einkommensschwache Haushalte zum Zug kommen sollten. Außerdem sollten grundsätzlich Flüchtlinge in angemessener Weise berücksichtigt werden. Bei einem Vierpersonenhaushalt, der eine Wohnfläche von 90 Quadratmetern nutze, würden 414 Euro Miete im Monat fällig. Rössle nannte drei Modelle. Aindling könnte der Wohnbau GmbH beitreten und als Gesellschafter ein Grundstück einbringen. Die Kommune könnte aber auch ein Grundstück in Erbbaurecht der GmbH überlassen. Außerdem wäre es möglich, dass die Gemeinde als Bauherr agiere und danach Betreuung und Verwaltung der Organisation in Aichach überlässt.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.