Newsticker

NRW will bei Verstoß gegen Maskenpflicht Sofort-Bußgeld von 150 Euro einführen
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Gemeinschaftshaus in Obergriesbach darf wieder genutzt werden

Obergriesbach

19.06.2020

Gemeinschaftshaus in Obergriesbach darf wieder genutzt werden

Im Gemeinschaftshaus in Obergriesbach ist nach den coronabedingten Einschränkungen nun wieder Betrieb.
Bild: Johann Eibl (Archivfoto)

Plus Im Obergriesbacher Gemeinschaftshaus herrscht wieder Betrieb. Auch der Kindergarten und das Baugebiet "Am Bahnhof" kamen bei der Gemeinderatssitzung zur Sprache.

Bei der jüngsten Sitzung des Obergriesbacher Gemeinderats ging es unter anderem um die Themen Corona, eine neue Projektgruppe und die Ortsdurchfahrt. Neues gab es auch zu mehreren Baugebieten.

Ortsdurchfahrt überdenken Hans Greppmeier regte an, die Ortsdurchfahrt, und so auch die Anna- und die Stefanstraße, in den Blick zu nehmen. Greppmeier stellt sich einen Bebauungsplan für die angrenzenden Grundstücke vor. In diesem könnte die Intention der Gemeinde mit Blick auf die Innerortsentwicklung dokumentiert werden. Denkbar wäre auch Richtung eines Dorferneuerungsprojekts zu denken.

Corona-Update Die Bolzplätze, der Beachvolleyballplatz und auch das Gemeinschaftshaus dürfen – unter Einhaltung der bayerischen Hygieneverordnungen zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus – wieder benutzt werden.

Gemeinschaftshaus in Obergriesbach darf wieder genutzt werden

Kindergarten zieht in Sitzungssaal des Obergriesbacher Gemeinderats um

Deswegen ist der Gemeinderat zur Sitzung auch in die Turnhalle ausgewichen. Im Gemeinschaftshaus ist wieder Betrieb und der Kindergarten ist, um die Gruppen zu entzerren, in den Sitzungssaal des Gemeinderats umgezogen. Beschwerden bezüglich der Beförderung der Schüler geht Hörmann nach. Hier gab es jüngst Rückfragen seitens der Eltern wegen nicht einhaltbarer Abstandsregeln und dennoch verringerter Transportkapazitäten der Busse.

Parkplatzsituation prüfen Die Parkplatzsituation in der Annastraße und der Stefanstraße, die regelmäßig für Unmut sorgt, soll nun stärker seitens der Polizei überwacht werden. In der Talstraße soll ein Gespräch mit den Anwohnern für Entspannung sorgen.

Was Bauwerber im Obergriesbacher Baugebiet „Am Bahnhof“ wissen müssen

Status quo der Baugebiete Die Arbeiten im Baugebiet "Am Bahnhof" schreiten im Plan voran. Der Gemeinderat könnte so ab August bereits das Bewerberfenster öffnen, in dem Interessen an einem Bauplatz bekundet werden können. Das ehemalige Bushäuschen wurde abgebaut. Ein kleineres Modell wird in Kürze errichtet. Im Baugebiet Zahlinghoffen die Gemeinderäte, in Zukunft günstigere Angebote für die Erschließungsmaßnahmen zu erhalten. Hörmann: „Die Bodenverhältnisse sind hier sehr schwierig.“ Die Planungen am Schlossberg schreiten voran.

Projektgruppe gegründet Um Gustav Herzog herum hat sich eine private Projektgruppe im Ort gegründet, die sich dem Thema Dorfweiher annehmen möchte. Wie berichtet, handelt es sich bei dem Weiher um Privatgrund. Die Kommune hat keine Handhabe, um dieses innerörtliche Areal zu gestalten. Gerne unterstütze die Gemeinde aber die Initiative dabei, so Hörmann.

Straße ausgebessert Die Straße von Zahling nach Griesbeckerzell sei wieder mit dem Fahrrad befahrbar, verkündete Hörmann.

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren