Newsticker
Nach angeordnetem Rückzug: Noch sitzen ukrainische Soldaten und Zivilisten in Sjewjerodonezk fest
  1. Startseite
  2. Aichach
  3. Generalversammlung: Abteilung der Stockschützen stillgelegt

Generalversammlung
05.04.2018

Abteilung der Stockschützen stillgelegt

Bei der Jahreshauptversammlung der DJK Stotzard: (stehend von links) Bernhard Higl, Alexander Lechner, Lukas Geier, Peter Settele, Michael Federlin, Roman Wilhelm, (sitzend von links) Günter Braun, Michael Keller, Matthias Drechsler und Hans-Peter März. Auf dem Bild fehlt Thomas Seizmair.
Foto: Alexander Lechner

Die DJK Stotzard hat aber noch nicht endgültig entschieden, wie es nun weitergeht

Die Stockschützen-Abteilung der DJK Stotzard ist stillgelegt. Alle gemeldeten Spieler haben ihre Spielerpässe abgegeben und es gibt keinen Spielbetrieb mehr. Wegen der vielen Gerüchte wollte der Vereinsvorsitzende Michael Keller jetzt bei der Generalversammlung klarstellen, dass der Vorstand über die Zukunft der Stockschützen noch keine Beschlüsse gefasst habe. Weiterhin berichtete er, dass die DJK Stotzard Marketing GbR rückwirkend zum 31. Dezember 2017 abgewickelt werde. Die Erlassung der Restschulden (Darlehen vom Verein aus dem Jahr 2012) sei in einer Vorstandssitzung 2018 beschlossen worden. Zum Sportheim sagte Keller, dass der Verein mit dem Pächter des Sportheims sehr zufrieden sei. Es kämen viele Gäste, die sich wohlfühlen. Immer öfter werde der Saal gebraucht. Das Gerücht, dass der Verein die Pacht erhöht hätte, stimme nicht. Erhöht worden seien lediglich die Nebenkosten. Für das kommende Jahr stehen nun drei Maßnahmen an. Die Renovierung des Saalbodens, die Beschaffung von Trennwänden für die bessere Nutzung des Saals und die Renovierung der Toiletten des Gemeinschaftshauses.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Die Diskussion ist geschlossen.