Newsticker
Russland besetzt offenbar Stadt Sjewjerodonezk vollständig
  1. Startseite
  2. Aichach
  3. Generalversammlung: Randvolle Getreidesilos stimmen Genossen froh

Generalversammlung
09.05.2018

Randvolle Getreidesilos stimmen Genossen froh

Die Vorstände Anton Fürst (links) und Manfred Gerstner (rechts) nahmen zwei Männer mit gleichem Namen in die Mitte: Isidor Held junior (Zweiter von links) folgt im Aufsichtsrat auf seinen Vater, der zum Abschied geehrt wurde.
2 Bilder
Die Vorstände Anton Fürst (links) und Manfred Gerstner (rechts) nahmen zwei Männer mit gleichem Namen in die Mitte: Isidor Held junior (Zweiter von links) folgt im Aufsichtsrat auf seinen Vater, der zum Abschied geehrt wurde.
Foto: Johann Eibl

Vorstand Anton Fürst zeigt sich sehr zufrieden mit dem Start des Warenlagers in Motzenhofen. Dividende für Mitglieder der Raiba Aindling bleibt bei vier Prozent. Isidor Held folgt im Aufsichtsrat auf Isidor Held

Vor einem Jahr wurde in Motzenhofen in der Gemeinde Hollenbach das neue gemeinsame Agrarzentrum der Raiffeisenbanken von Aindling und Rehling in Betrieb genommen. Bei der Generalversammlung der Raiba Aindling äußerte sich jetzt Vorstand Anton Fürst über die Entwicklung des Warengeschäfts, ein nicht immer einfacher Markt, nördlich der Staatsstraße von Aichach nach Rain: „Trotz kleinerer Anlaufschwierigkeiten konnte die Getreideernte im vorigen Jahr reibungslos eingefahren werden. Unsere Silos waren nach der Ernte randvoll. Mit dem Start im neuen Lager waren wir also sehr zufrieden.“ Dann nannte Fürst konkrete Zahlen: „Im dritten gemeinsamen Geschäftsjahr konnten wir den Umsatz um rund acht Prozent auf 17,9 Millionen Euro steigern.“ Bei den Futtermitteln gab es einen leichten Anstieg auf 3,7 Millionen Euro, an Getreide wurden 27600 Tonnen mit einer Erlössumme von 4,7 Millionen Euro angekauft. Düngemittel, Pflanzenschutz und Saatgetreide bewegten sich auf dem Vorjahresniveau; bei einem Absatz von 15000 Tonnen wurden 5,8 Millionen Euro erlöst. An Brennstoffen wurden 5,7 Millionen Liter für 3,7 Millionen Euro verkauft.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.