Newsticker

Bayerns Ministerpräsident Söder will Corona-Regeln in Kommunen an Grenzwerte koppeln
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Große Mehrheit für Martin Echter als Kandidat

22.11.2007

Große Mehrheit für Martin Echter als Kandidat

Mit großer Mehrheit nominierten die Sielenbacher den amtierenden Bürgermeister Martin Echter (Tödtenried) wieder als Bürgermeisterkandidaten. Die Überraschung bei der Nominierungsversammlung der Liste von "Einheit Sielenbach" am Mittwoch: Sepp Bichler, sozusagen ein Urgestein der Sielenbacher Kommunalpolitik, kandidiert nicht mehr für den Gemeinderat.

Es gab nur einen Kandidaten für den Posten des Bürgermeisters, 56 Wahlberechtigte und am Ende nur eine einzige Stimme, die sich gegen Martin Echter als Kandidaten aussprach. Mit der überwältigenden Mehrheit von 98,21 Prozent wurde der amtierende Bürgermeister als Kandidat der Liste Einheit Sielenbach aufgestellt.

In seinem Rückblick auf die vergangenen sechs Jahre betonte Echter vor allem den Abbau der Schulden, die in diesem Zeitraum mehr als halbiert wurden. Lobend erwähnte der Bürgermeister die gute und konstruktive Zusammenarbeit mit dem Gemeinderat.

Mit 139 Stimmen bekam Vize-Bürgermeister Franz Moser bei der Nominierung der Liste für den Gemeinderat die meisten Stimmen. Dicht gefolgt vom dritten Bürgermeister, Josef Kreppold, (121 Stimmen) und Heinz Geiling (117 Stimmen). Danach folgen mit Jürgen Oswald (102 Stimmen) und Jugendreferent Josef Strasser (97 Stimmen) zwei amtierende Gemeinderäte.

Große Mehrheit für Martin Echter als Kandidat

Die amtierenden Räte Sepp Bichler, Monika Breitsameter und Franz Echter stellten sich nicht mehr zur Wahl. Sie begründeten ihren Verzicht mit Zeitmangel. Sepp Bichler, der 28 Jahre dem Gemeinderat in Sielenbach angehörte, davon acht Jahre als zweiter Bürgermeister, will sich verstärkt auf die Kreistagspolitik mit den Unabhängigen konzentrieren.

Info: Die Freien Wähler Tödtenried stellen ihre Liste am Dienstag, 27. November um 19.30 Uhr in den Vereinsstuben auf.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren