Newsticker

Bayern: Rund 50.000 Reisende lassen sich freiwillig auf Corona testen
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Haimhausen: Bürger spendet 4.000 Atemschutzmasken an Kreiskrankenhaus

Die gute Corona-Nachricht

23.04.2020

Haimhausen: Bürger spendet 4.000 Atemschutzmasken an Kreiskrankenhaus

In der Corona-Krise werden viele Schutzmasken benötigt
Bild: Ralf Lienert (Symbol)

Und hier die gute Corona-Nachricht: Ein Bürger spendet tausende Schutzmasken. Was es damit auf sich hat.

In der Corona-Krise sind Atemschutzmasken Mangelware. Sie werden in Krankenhäusern, aber auch Einrichtungen wie Seniorenheimen in großer Anzahl benötigt, gleichzeitig können sie oft nirgends mehr bestellt werden.

Masken sollen auch im Altenheim und im Geriatriezentrum verwendet werden

Robert Rubner aus Haimhausen (Landkreis Dachau) konnte durch Kontakte nach China 4.000 Masken kaufen und spendete sie dem Kreiskrankenhaus Schrobenhausen. Sie sollen laut Mitteilung der Klinik auch im Kreisaltenheim Steingriff und im Geriatriezentrum Neuburg verwendet werden. (AZ)

Mehr zum Thema:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren