Newsticker

NRW will bei Verstoß gegen Maskenpflicht Sofort-Bußgeld von 150 Euro einführen
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Handel: Bekommt Adelzhausen zwei neue Supermärkte?

Adelzhausen

28.02.2020

Handel: Bekommt Adelzhausen zwei neue Supermärkte?

In der Ortsmitte von Adelzhausen könnte ein Supermarkt eröffnen. Es wäre die zweite, neue Einkaufsmöglichkeit, die im Ort entsteht.
Bild: Gerlinde Drexler

Plus Ein Investor will einen Markt in der Ortsmitte von Adelzhausen eröffnen. Das ist Thema im Gemeinderat. Die Edeka-Planung läuft trotzdem weiter.

Statt einem könnte es künftig sogar zwei Supermärkte in Adelzhausen geben. Während die Gemeinde weiter die Pläne eines Edeka-Marktes am Mühlweg verfolgt, plant ein Investor einen Einkaufsmarkt in der Ortsmitte. Außerdem sind in dem Neubau Arztpraxen, barrierefreie Wohnungen und eine Tiefgarage vorgesehen. Eine entsprechende Bauvoranfrage ist Thema in der Sitzung des Gemeinderates am Mittwoch, 4. März.

Adelzhausen: Neuer Markt soll neben Bäcker entstehen

Bisher weiß Bürgermeister Lorenz Braun nur grob, was der Investor so plant. Die genauen Pläne würden ihm noch nicht vorliegen, sagte er auf Nachfrage unserer Redaktion. Was er bisher weiß: Der Investor hat ein größeres Areal in der Hauptstraße gekauft, in dem auch eine Bäckerei und eine Metzgerei ihre Läden haben. Beide Geschäfte sollen bestehen bleiben, das daneben liegende Gebäude aber abgerissen werden, so der Bürgermeister.

Handel: Bekommt Adelzhausen zwei neue Supermärkte?

In dem vorgesehenen Neubau sollen ein Einkaufsmarkt , Arztpraxen und mehrere barrierefreie Wohnungen entstehen. In der Tiefgarage sei sowohl für die Wohnungen als auch für den Einkaufsmarkt jeweils ein Parkdeck geplant, sagte Braun. Soweit er bisher weiß, werde die Verkaufsfläche des geplanten Marktes kleiner sein, als die des vorgesehenen Supermarktes am Mühlweg.

Auch eine Arztpraxis ist in dem Komplex in Adelzhausen geplant

Die Verwaltungsgemeinschaft muss die Pläne des Investors laut Braun erst noch prüfen, bevor sie dem Gemeinderat vorgelegt werden. Um das Vorhaben umsetzen zu können, müsse die Gemeinde eventuell bauleitplanerisch tätig werden, kann sich der Bürgermeister vorstellen. Was er von den Plänen hält: „Es würde den Innenraum beleben. Vor allem, wenn auch noch eine Arztpraxis kommt.“

Unabhängig von den Plänen des Investors hält die Gemeinde weiterhin an den Plänen für einen Edeka-Markt in der Nähe des Wertstoffhofes fest.
Bild: Claudia Bammer (Archiv)

Unabhängig von den Plänen des Investors hält die Gemeinde weiterhin an den Plänen für einen Edeka-Markt in der Nähe des Wertstoffhofes fest. Um den bauen zu können, muss für das rund 6000 Quadratmeter große Grundstück ein Bebauungsplan aufgestellt und der Flächennutzungsplan angepasst werden. Die Regierung von Schwaben machte der Gemeinde erst mal einen Strich durch die Rechnung. Eine Änderung des Flächennutzungsplans sei nicht möglich, teilte sie der Kommune mit. Der Grund: Das Areal, auf dem der Supermarkt entstehen soll, ist aus Sicht der Regierung nicht an den Ort angebunden.

So steht es mit den Edeka-Plänen für Adelzhausen

Hier scheint sich jedoch eine Lösung abzuzeichnen. Voraussichtlich schon in der Sitzung im April werde der Bauantrag für den Supermarkt auf der Tagesordnung stehen, sagt Braun.

Neben der Bauvoranfrage des Supermarkt-Investors stehen bei der Gemeinderatssitzung in Adelzhausen noch zwei Bauanträge auf der Tagesordnung: die Änderung der Stellplätze für die Nutzungsänderung eines Kellergeschosses in eine Einliegerwohnung sowie eine Teilnutzungsänderung für einen bereits vorhandenen Wohnraum im Keller in eine Einliegerwohnung in Heretshausen.

Ein weiteres Thema, mit dem sich der Gemeinderat bei dem Treffen befassen wird, betrifft das Abwasser: Es geht um die Neukalkulation der Herstellungsbeiträge für die Abwasserbeseitigung.

Info: Die Sitzung findet statt am Mittwoch, 4. März, im Sitzungssaal der Gemeinde. Beginn ist um 19.30 Uhr.

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren