Newsticker
Streit über Corona-Impfstoff: EU-Krisentreffen mit Astrazeneca findet nun doch statt
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Handfester Streit, ein Eierdieb und ein schwerer Unfall

Blaulichtreport

17.08.2020

Handfester Streit, ein Eierdieb und ein schwerer Unfall

Drei Insassen eines VW-Transporters wurden bei einem Unfall auf der Kreisstraße zwischen Sielenbach und Laimering (Dasing) verletzt.
Bild: Alice Lauria

Polizei meldet mehrere Einsätze vom Wochenende und bittet in einigen Fällen um Hinweise von Zeugen

Die Aichacher Polizei hat seit Freitag zahlreiche Einsätze gemeldet.

Zwei Personengruppen sind in Aichach in der Nacht zum Sonntag gegen 1.30 Uhr zunächst lautstark aneinandergeraten. Die drei- und die fünfköpfige Gruppe trafen nach Angaben der Polizei an der Bahnhofstraße 5 aufeinander.

Wie die Polizei mitteilte, wurde infolge des Streits ein 29-jähriger Aichacher durch einen Faustschlag aus der dreiköpfigen Personengruppe heraus leicht verletzt. Das Trio bestand laut Polizei aus drei jungen Männer im Alter von circa 25 Jahren, darunter waren eine Person mit osteuropäischem, eine Person mit südländischem und eine Person mit nicht näher bekanntem Aussehen. Anschließend flüchteten die drei Männer in unbekannte Richtung. Die Polizeiinspektion Aichach bittet um Hinweise unter Telefon 08251/8989-0. (nsi)

Ein Nudel- und Eierdieb betrat in der Nacht zum Freitag gegen 1 Uhr die Selbstbedienungsverkaufshütte eines Hofladens in Ecknach an der Industriestraße. Dort packte der Mann laut Polizei 110 Eier und 13 Packungen Nudeln in zwei mitgebrachte Tüten und einen Einkaufskorb. Er verschwand, ohne die Ware im Wert von 60 Euro zu bezahlen. Die Polizeiinspektion Aichach bittet um Hinweise unter Telefon 08251/8989-0. (nsi)

Ein 39-jähriger Fahrer eines VW-Transporters ist am Freitagnachmittag bei einem Unfall auf der Kreisstraße zwischen Sielenbach und dem Dasinger Ortsteil Laimering schwer verletzt worden, zwei weitere Insassen leicht. Der 39-Jährige war von Sielenbach in Richtung Laimering unterwegs.

Wie die Polizei mitteilte, geriet er vermutlich aus Unachtsamkeit bei nicht angepasster Geschwindigkeit nach rechts von der Straße ab, fuhr in den Graben und wurde von dort zurück auf die Straße geschleudert. Der Transporter blieb auf der Seite liegen und musste abgeschleppt werden. Ein Rettungshubschrauber flog den Mann in die Uniklinik nach Augsburg. Ein 33-jähriger sowie ein 42-jähriger Mitfahrer wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Die Kreisstraße war kurzzeitig für Bergungsarbeiten durch die Freiwillige Feuerwehr Sielenbach gesperrt. Es entstand ein Sachschaden von circa 25000 Euro. (nsi, lice)

Ein Unbekannter hat in Aichach zwischen Freitag um 16 Uhr und Samstag um 20 Uhr einen Kleintransporter beschädigt. Dieser war laut Polizei an der Schrobenhausener Straße auf dem Parkplatz gegenüber des Vodafone-Geschäfts geparkt. Es entstand eine faustgroße Delle im oberen rechten Bereich des Hecks, außerdem wurde der Türöffner der rechten Schiebetür aus seiner Verankerung geschlagen. Der Sachschaden beträgt circa 1000 Euro. (nsi)

Ein 32-Jähriger wollte am Mittwochnachmittag einen in Deutschland gekauften Chevrolet Pick-up nach Frankreich überführen. Wie die Polizei berichtet, hatte der Wagen auf der A8 in Richtung Stuttgart kurz vor der Anschlussstelle Friedberg jedoch einen Motorschaden. Deshalb blieb der 32-Jährige auf dem Standstreifen stehen. Polizeibeamte überprüften daraufhin den Wagen und stellten fest, dass an dem Pick-up Kennzeichen angebracht waren, die sich eigentlich an einem Porsche des 32-Jährigen befinden sollten. Die Kennzeichen hatte er für die Überführungsfahrt mitgenommen und am Pick-up befestigt. Wegen Urkundenfälschung sowie Verstößen gegen das Kraftfahrzeugsteuergesetz und das Pflichtversicherungsgesetz musste der 32-Jährige eine Sicherheitsleistung von 700 Euro hinterlassen. Seinen neuen Pick-up, der nicht mehr fahrbereit war, ließ er abschleppen. (schr-)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren