Newsticker

Corona-Neuinfektionen in Deutschland auf höchstem Stand seit April
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Heiße Probenphase für "Preisboxer"

09.03.2009

Heiße Probenphase für "Preisboxer"

Hollenbach (mika) - Nach einjähriger Zwangspause - im vergangenen Jahr mussten die Aufführungen aufgrund eines Krankheitsfalles kurzfristig abgesagt werden - stehen die Hollenbacher Theaterspieler heuer wieder auf ihrer Dorfbühne im Pfarrzentrum St. Peter und Paul.

Mit der humorvollen bayerischen Komödie "Der Preisboxer" wollen die Hollenbacher Theaterfreunde ihre Besucher am letzten März- und ersten Aprilwochenende für die unfreiwillige Auszeit entschädigen. Derzeit befinden sich die zehn mitwirkenden Laienschauspieler unter der bewährten Regie von Anderl Ziegler noch in der heißen Probenphase.

In dem Dreiakter geht es um den Pferdehändler Gustav Weixlbaum, gespielt von Anton Baur, der sehr unter dem Diätwahn seiner Frau Lena (Veronika Baur) leidet und sich wegen eines Übermaßes an Gemüse und Wasser gezwungen sieht, sich auf ein Doppelleben einzulassen. Zusammen mit Freund Otto (Thomas Mayer) scheint Gustav alles perfekt geplant zu haben und alles läuft zunächst nach Plan. Durch solchen Einfallsreichtum inspiriert, versucht auch Bäckermeister Kasimir Spitzl (Thomas Göttler), seiner dominanten Frau Ursula (Andrea Kistler) zu entkommen.

Dass die Männer mit ihren falschen Spielchen auf Dauer keinen Erfolg haben, liegt auf der Hand, zumal der Sohn Weixlbaums, ebenfalls Gustav mit Namen (Andreas Penzes), und die heißblütige Varietétänzerin Ninette Serani (Susanne Panter-Bretz) für weitere Verwechslungen sorgen. Damit beginnen die Turbulenzen endgültig. In den weiteren Rollen sind Katharina Mayer, Johannes Großhauser und Martina Spar zu sehen.

Info Die vier Spieltermine für "Der Preisboxer" auf der Hollenbacher Dorfbühne im Pfarrzentrum St. Peter und Paul: Samstag/Sonntag 28./29. März sowie Samstag/Sonntag, 4./5. April. Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr. Karten gibt es an der Abendkasse oder im Vorverkauf ab 9. März, jeweils von Montag bis Mittwoch zwischen 18 Uhr und 19 Uhr bei Ingrid Beck, Telefon (0 82 57) 99 07 04.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren