Newsticker
Syriens Präsident Baschar al-Assad positiv auf Corona getestet
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Hilfe im Umgang mit Flüchtlingen

Freiwilligenagentur

21.04.2016

Hilfe im Umgang mit Flüchtlingen

Angebote für Ehrenamtliche in Asylarbeit und solche, die es werden wollen

Viele Ehrenamtliche im Wittelsbacher Land engagieren sich schon längere Zeit für die hier aufgenommenen Asylbewerber. Sie haben schon ihre Erfahrungen sammeln können. Die Freiwilligenagentur „mitanand & füranand im Wittelsbacher Land“ will sie in Zusammenarbeit mit der Ausländerbehörde des Landratsamtes unterstützen und begleiten. Sie bietet deshalb im Rahmen des Projektes „EfA – Engagiert für Asylbewerber“ zwei Veranstaltungen für aktive Ehrenamtliche an.

Geeignet sind sie aber auch für Interessenten, die sich gerne für Asylbewerber engagieren möchten, als unverbindliche Vorinformation.

l Um „Rechtliche Grundlagen in der Flüchtlingsarbeit“ geht es am Donnerstag, 28. April, von 19 bis etwa 21 Uhr im Landratsamt Aichach-Friedberg mit der „Law Clinic Augsburg“. Diese ist ein Projekt der Juristischen Fakultät der Universität Augsburg. Im Rahmen des Rechtsdienstleistungsgesetzes bietet die Law Clinic studentische Rechtsberatung an. Die Studenten werden an diesem Abend über den grundlegenden Ablauf des deutschen Asylverfahrens informieren. Neben einer Übersicht über das Asylverfahren sprechen sie über Fristen, Aufenthaltstitel, Dublin-Verfahren, Sozialleistungen, Residenzpflicht, Arbeit und Ausbildung und über die Frage „Wie geht es weiter nach der Anerkennung?“. Dieser Vortrag richtet sich insbesondere an alle „neuen“ Engagierten im Landkreis.

l Die zweite Veranstaltung trägt den Titel „Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit – Verantwortlichkeiten, Grenzen und Abgrenzung“. Das Seminar findet am Montag, 2. Mai, in Friedberg statt. Es soll deutlich machen, wie Asylsuchende durch freiwilliges Engagement unterstützt werden können und welche Form von Hilfe benötigt wird. Die Teilnehmenden bekommen einen Überblick und ein Gefühl für das Arbeitsfeld mit seinen Akteuren und können im Blick auf die eigene Person klären, was sie einbringen können und wo ihre Grenzen liegen. Das Seminar soll Impulse geben zu einem sensiblen Umgang mit Menschen aus anderen Kulturen und mit ihrer Lebensgeschichte. Praktische Fragen zu Versicherungsschutz sowie Haftung kommen auch zur Sprache. Dozentin ist Uschi Erb von der Landesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen Bayern. Das Seminar findet von 19 bis circa 21 Uhr im Katholischen Pfarrsaal St. Jakob, Eisenberg 2, statt. (AN)

Anmeldeschluss ist am Montag, 25. April, bei der Freiwilligenagentur des Landratsamtes Aichach-Friedberg, Telefon 08251/92-4414.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren