Newsticker

US-Regierung rudert zurück: Ausländische Studenten dürfen trotz Corona-Semester bleiben
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Historisches Marktfest: Pöttmes will nächstes Jahr groß feiern

Aichach-Friedberg

06.06.2020

Historisches Marktfest: Pöttmes will nächstes Jahr groß feiern

Das Historische Marktfest in Pöttmes wird auf 2021 verschoben.
Bild: Vicky Jeanty (Archiv)

Plus Der Marktrat von Pöttmes will das Historische Marktfest nicht absagen. Stattdessen wird es auf 2021 verschoben. Weitere Überlegungen für Veranstaltungen diesen Sommer.

Eigentlich wollte der Markt Pöttmes im Juli sein Historisches Marktfest feiern. Doch die Corona-Pandemie machte der Gemeinde einen Strich durch die Rechnung. Sie sagte das Fest ab (wir berichteten). Die Inchenhofener hatten ebenfalls dieses Jahr feiern wollen. Doch während sie aufgrund der unsicheren Lage auch ihr Historisches Marktfest für nächstes Jahr strichen, soll in Pöttmes 2021 wieder gefeiert werden.

Der Marktgemeinderat beschloss am Donnerstag einstimmig, dass das Historische Marktfest – wenn es die Situation zulässt – vom 2. bis 4. Juli 2021 stattfinden soll. Marktmeister und Gemeinderat Jürgen Mayer (Bürgerblock) sagte: „Das wäre ein positives Signal für die Bevölkerung.“ Außerdem stehe 2024 die 700-Jahr-Feier in Pöttmes an. Wenn man beim Marktfest den dreijährigen Turnus beibehalte, treffe das übernächste Marktfest mit dem Jubiläum zusammen.

Marktfest: Gibt es einen Streetfood-Markt an Mariä Himmelfahrt?

CSU-Fraktionssprecher Christian Vetter regte an, am Feiertag Mariä Himmelfahrt am 15. August eine Art Streetfood-Markt in Pöttmes zu veranstalten. Dabei könnten Vereine Essen verkaufen und so nach der Corona-Pause Einnahmen generieren.

Historisches Marktfest: Pöttmes will nächstes Jahr groß feiern
170 Bilder
Historisches Marktfest in Pöttmes – Samstag
Bild: Erich Echter

Mayer sagte gerne zu, mit den Vereinen zu sprechen. Er verwies aber darauf, dass Großveranstaltungen – unter die wohl ein solcher Markt falle – bis Ende August verboten sind. Franz Schindele (Bürgerblock) wandte ein, dass viele Vereine „Nachholbedarf“ bei eigenen Veranstaltungen hätten.

Lesen Sie auch:

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.


Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren