Newsticker
Kanzlerin Merkel stellt sich hinter Armin Laschets Vorstoß für einen "Brücken-Lockdown"
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Hoffen, dass der Richtige dabei ist

Typisierung

29.11.2019

Hoffen, dass der Richtige dabei ist

Organisationsteam hat für Samstag alles vorbereitet. Vereine rufen zur Teilnahme auf

In der Pöttmeser Schule, Gartenstraße 28, findet am morgigen Samstag von 11 bis 16 Uhr eine Typisierungsaktion für die leukämiekranke Lisa aus Pöttmes und andere Betroffene statt. Potenzielle Stammzellenspender können sich mit einem Wangenabstrich bei der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS) registrieren lassen (siehe oben).

Lisa kann nicht dabei sein. Bei ihr steht demnächst der dritte Chemoblock an. Sie darf das Uniklinikum erst verlassen, wenn ein Stammzellspender gefunden und die Transplantation erfolgt ist, wie ihre Mutter am Donnerstag berichtete. Freunde wollen bei der Typisierung filmen und Lisa so teilhaben lassen. Zwischen 13 und 15 plant außerdem der Fernsehsender rt.1 eine Liveschaltung zu ihr ins Krankenhaus.

Ihre Eltern werden am Samstag mithelfen. Danach wollen sie zu ihrer Tochter ins Uniklinikum Augsburg fahren. Mama Johanna Hross und ihr Mann Harald hoffen natürlich vor allem, dass viele Menschen sich typisieren lassen und ein Stammzellenspender für Lisa dabei ist. Sie sind überwältigt von der großen Hilfsbereitschaft: „Das stärkt sehr, wenn so viel Hilfe kommt, und ist ein schönes Gefühl – auch wenn der Anlass natürlich unerfreulich ist“, sagt Johanna Hross.

Auch das rund 60-köpfige Organisationsteam um Sabine Buchner aus Pöttmes hat viel Hilfsbereitschaft erlebt. Geschäftsleute spendeten großzügig Preise für die Tombola, die bei der Typisierung stattfindet. „Wir mussten sogar Lose nachbestellen“, sagt Buchner und lacht. Für Würstel, Getränke, Kaffee und Kuchen – alles auf Spendenbasis – ist gesorgt. Es gibt Kinderschminken, Kinder können sich zudem mit als Star-Wars-Krieger verkleideten Darstellern fotografieren lassen. Musikschüler spielen im Hintergrund Musik. Beim DKMS-Spendenkonto für Lisa (siehe oben) sind bereits rund 10000 Euro eingegangen. Am Samstag werden ebenfalls Spenden angenommen. Eine kreative Idee steuert der Kinderhort bei: Die Kinder malten einen Baum für Lisa, an dem jeder, der sich typisieren lässt, einen Fingerabdruck hinterlassen kann. Buchner: „Es ist überwältigend, wie die Leute sich eingesetzt haben … Es ist das Schönste überhaupt, wenn alle so zusammenarbeiten.“

Auch Vereine und Gruppierungen rufen dazu auf, an der Typisierung teilzunehmen. Darunter ist derSchützengau Aichach: Gauschützenmeister Gerhard Lunglmeir appellierte bei der Gauherbstversammlung in Schiltberg an alle Schützen zwischen 17 und 55 Jahren, sich zu beteiligen. Auch Lisas Mitschüler und die Lehrer an der PTA-Schule Augsburg hoffen auf einen Stammzellspender für die 21-Jährige. Wie berichtet, steht Lisa kurz vor Abschluss ihrer Ausbildung zur pharmazeutisch-technischen Assistentin (PTA). Viele Schüler ließen sich bereits mit einem Wangenabstrich bei der DKMS aufnehmen. Auch Fußballprofi Christoph Daferner aus dem Ortsteil Immendorf sagt im Interview mit unserer Redaktion: „Ich hoffe, dass möglichst viele Menschen mitmachen.“ Er kennt Lisa aus Schulzeiten. (nsi, ech, sry-)"Sport Seite 9

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren