1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Hubertus steht ohne Schützenmeister da

Jahreshauptversammlung

18.01.2017

Hubertus steht ohne Schützenmeister da

Schützenmeisterin Rosa Männer und Zweiter Schützenmeister Richard Marienfeld traten für ihre bisherigen Ämter nicht mehr an.
Bild: Katharina Wachinger

In Obergriesbach ist jetzt ein außerordentlicher Termin geplant. Rosa Männer stellt sich nicht mehr zur Wahl und leitet den Verein nur noch kommissarisch

Ohne Ersten und Zweiten Schützenmeister sind derzeit die Hubertusschützen Obergriesbach. Rosa Männer stellte sich nach neun Jahren als Erste Schützenmeisterin bei den Neuwahlen auf der Jahreshauptversammlung nicht mehr zur Verfügung. Auch Zweiter Schützenmeister Richard Marienfeld trat für dieses Amt nicht mehr an. Deshalb wird der Verein am Ende der Schießsaison eine außerordentliche Versammlung abhalten. Schützenmeisterin Männer wird bis dahin den Verein kommissarisch leiten. Alle anderen Posten konnten besetzt werden.

In ihrem Rückblick berichtete die Schützenmeisterin von diversen Reparaturen und Umrüstungen in der Schießhalle. So musste die Verkleidung an den Schießständen nach Anweisung des Landratsamtes mit weichem Material umgerüstet werden. Auf dem Dach der Schießhalle wurden die Pilzkappendichtungen erneuert und die Risse in den Firstplatten verdichtet. Zu den Neuanschaffungen zählten eine Computeranlage und eine Gewehrtasche.

Trotz Neuanschaffungen und Renovierung berichtete Schatzmeister Manuel Toetz von einem leichten Plus in der Kasse. Gegen eine Erhöhung des Jahresbeitrages auf 45 Euro für Erwachsene und 15 Euro für Jugendliche stimmten nur drei der 31 Mitglieder. Alle anderen sprachen sich dafür aus. Je zwei Mannschaften, freihändig und Auflage, nahmen an den Rundenwettkämpfen teil. „Zu den sportlichen Aktivitäten zählten vereinsintern das Osterschießen, das Er- und Sie-Schießen und ein Geburtstagsschießen“, berichtete Sportwart Hubert Zips. Für die Jugendlichen fand ein Halloween- und ein Nikolausschießen statt. Beim Jugendcup waren die Obergriesbacher mit sechs Jungschützen vertreten. In der Schülerklasse Luftgewehr belegte Steffi Eberle Platz 14 und Alexander Pany in der Jugendklasse Luftpistole Platz zwei. Der Nachwuchs im Allgemeinen fehle, bedauerte Zips.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die Auflage-Schützen von Hubertus Obergriesbach waren recht aktiv. Beim Gauschießen in Kühbach holte die Mannschaft Obergriesbach I in der Klasse A Platz drei. Bei der Gaumeisterschaft in Inchenhofen belegte die erste Mannschaft Klasse A sogar Platz eins, die zweite Mannschaft in der Klasse B kam auf Platz vier.

Als Vertreter der Gemeinde waren Zweiter Bürgermeister Daniel Schulz und Dritter Bürgermeister Jürgen Hörmann anwesend. Nach den Ehrungen langjähriger Mitglieder stellte sich Schulz als Wahlleiter zur Verfügung, assistiert von Gemeinderat Johann Greppmeier. Sowohl im ersten als auch im zweiten Anlauf meldeten sich keine Kandidaten für das Amt des ersten und zweiten Schützenmeisters.

Peter Hopfensitz und Hubert Asam vertreten Stockschützen

Problemlos verlief dagegen die Wahl der übrigen Vorstandsmitglieder. Als Schriftführerin wurde Katharina Wachinger gewählt, als Schatzmeister Manuel Toetz, sein Stellvertreter ist Ulrich Männer, Sportwart ist Hubert Zips, sein Stellvertreter Manuel Toetz. Jugendwart sind wieder Hubert Ostermayr und Josef Thurner, Damenwartin Christina Thurner-Toetz. Siegfried Wörnle und Richard Marienfeld wurden als Beiräte bestätigt. Fahnenträger ist Klaus Failer, Fahnenbegleiter sind Josef Pflugmacher und Hubert Ostermayr. Kassenprüfer sind Lorenz Jung und Georg Kolper. Für die Abteilung Stockschützen wurden Hubert Asam und Peter Hopfensitz bestätigt. (wak)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren