Newsticker

Bundesregierung erklärt fast ganz Österreich und Italien zu Risikogebieten
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Hunde auf dem Prüfstand

22.05.2015

Hunde auf dem Prüfstand

Hund und „Herrchen“ auf dem Prüfstand: (von links) Uwe Henn mit Amiro, Marina Reifer mit Bonita, Gabriele Merkl-Guttropf mit Amarouk, Sabine Lohrmann, Christina Köllensperger mit Paula, Monika Gun mit Henry, Prüfungsleitung Hermann Keck, Anita Keck mit Balu und Amy, Albin Hamann mit Moses, Leistungsrichter Johann Grübl und Nadine Wurzer mit Guapa.
Bild: Kristin Oberhauser

Die Frühjahrsprüfung war beim Gebrauchshundesportverein Wittelsbacher Land angesagt. Vom Bayerischen Landesverband für Hundesport wurde Johann Grübl als Richter zugeteilt. Hermann Keck war als Prüfungsleiter für den reibungslosen Ablauf zuständig.

Dem Sachkundenachweis, einem schriftlichen Test über Hundehaltung, -ausbildung und Regelkunde unterzogen sich erfolgreich Sabine Lohrmann, Nadine Wurzer und Uwe Henn, der extra aus dem Saarland angereist war.

Anschließend absolvierten Nadine Wurzer mit ihrer Mischlingshündin Guapa sowie Anita Keck und Uwe Henn mit dem Geschwisterpaar der Rasse Bouvier des Flandres Amy von der Ruppy und Amiro von der Ruppy den Unterordnungsteil der Begleithundeprüfung. Im öffentlichen Straßenverkehr wurde das Trio auf ein verträgliches Wesen überprüft und mit dem Zertifikat Begleithund (VDH) ausgezeichnet.

Besonders beliebt war die Fährtenarbeit. Die erste Stufe FPr1 meisterte Anita Keck mit ihrem Bouvier des Flandres Hasenhirsch Balu mit 83 Punkten. In der FPr2 konnten Christa Köllensperger mit ihrer gesprächigen Riesenschnauzerin Paula Aska vom Henneberg 93 Punkte und Romy Gutmann mit ihrem Labrador Retriever Dirndl Nala 95 Punkte „ersuchen“. In der dritten Stufe erschnupperte Gabriele Merkl-Guttropf mit ihrem Weißen Schäferhund Amarouk 89 Punkte und Monika Gun mit ihrem Airedale Terrier Eyk Henry von Allegra 81 Punkte. Von den Hundefreunden Paartal erreichte Marina Reifer mit ihrer Deutschen Schäferhündin Bonita in der FH2 80 Punkte.

Außerdem führte Albin Hamann den Bouvier-des-Ardennes-Rüden Moses la Cense du Balmelok im Gebrauchshundesport vor. Er absolvierte mit gerade einmal zwei Jahren die IPO2 mit 281 Punkten. Davon erkämpfte er 96 Punkte auf der Fährte, 94 Punkte in der Unterordnung und 91 Punkte im Schutzdienst. Er erhielt außerdem die begehrte Zusatzauszeichnung für eine ausgeprägte Triebanlage, Selbstsicherheit und Belastbarkeit. (AN)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren