Newsticker
Impfkommission-Empfehlung: Astrazeneca-Impfstoff nur für unter 65-Jährige
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Im San-Depot vereint: Theater, Kunst und Musik

Kulturelles Sommerfest

04.09.2013

Im San-Depot vereint: Theater, Kunst und Musik

Manni Fritsch (hier beim Open Air am Sisi-Schloss) übernimmt mit seiner Musicbox am Sonntag den musikalischen Part (links). Beim San-Depot-Fest spietl das Aichacher Volkstheater ein kurzes Stück: In dieser Szene macht Schorsch, der Wilddieb (Udo Artmann), Adelgunde (Conny Metz) den Hof, Nebenbuhler Heinrich (Stefan Dauber) belauscht sie dabei.
2 Bilder
Manni Fritsch (hier beim Open Air am Sisi-Schloss) übernimmt mit seiner Musicbox am Sonntag den musikalischen Part (links). Beim San-Depot-Fest spietl das Aichacher Volkstheater ein kurzes Stück: In dieser Szene macht Schorsch, der Wilddieb (Udo Artmann), Adelgunde (Conny Metz) den Hof, Nebenbuhler Heinrich (Stefan Dauber) belauscht sie dabei.
Bild: Nayra Weber

Die IG Rock, der Kunstverein und das Volkstheater Aichach feiern gemeinsam am Wochenende

Ein kulturelles Sommerfest veranstalten im San-Depot in Aichach die IG Rock, der Kunstverein und das Volkstheater Aichach am Wochenende. Alle drei Vereine nutzen derzeit Räumlichkeiten in den Hallen an der Donauwörther Straße, in denen die Bundeswehr früher Sanitätsmaterial gelagert hat.

Los geht’s am Samstag, 7. September, um 18 Uhr. Dann ist die Ausstellung „Gleiches – Ungleich“ von Bernd Klötzer zu sehen. Wie berichtet, nutzt der Nürnberger Künstler seit Ende Juli die große Halle des San-Depots zur Retrospektive auf sein über die nationalen Grenzen hinaus beachtetes Werk. Klötzer erkundet mit seinen Skulpturen das Verhältnis von Formvariation und Massengleichheit, von Teil zu Ganzem und lotet die grundlegenden Aspekte der Bildhauerei aus.

Den musikalischen Part übernimmt am Samstag die Reste Rampe Bluesband, hinter der sich Richard Bauch, Ralf Dippel und Klaus „Brugi“ Weber von der J. J. Bluesband verbergen. Ihrer Kollegen beraubt, präsentieren sie unplugged Bluessongs aus fast 25 Jahren J. J. Bluesband. Schauspiel bringt das Aichacher Volkstheater ab 19.30 Uhr ins San Depot. Das Stück „Wer ist der Hirsch im grünen Forst?“ ist eine Persiflage auf die Wildererstücke. Die Personen sind klassisch besetzt: der Wilderer (Udo Artmann), eine Verflossene (Conny Metz), deren Vater (Robert Predasch) und ein Nebenbuhler (Stefan Dauber) – kein Klischee wird ausgelassen. Zum Inhalt: Dem Wilderer Schorsch will Förster Kunibald den Garaus machen, ganz gegen den Willen von Tochter Adelgunde, Schorschs Schatz. Die Förstertochter tröstet sich mit Heinrich, des Wirtes Sohn – bis Schorsch wieder dazwischen- funkt. In der Rolle des singenden Erzählers wird Richard Bauch dieses Spektakel mit Gitarre und Mundharmonika musikalisch umrahmen. Regie führt Claudia Flassig. Nach zwei aufeinanderfolgenden Aufführungen dieses Theaterstücks endet das Fest gegen 22 Uhr.

Am Sonntag, 8. September, laden die Organisatoren ab 10 Uhr zum Frühstück ein. Für die Musik sorgt dann Manni Fritsch mit seiner Musicbox. Des Publikums musikalischer Wunsch ist ihm Befehl. Natürlich kann auch die Ausstellung erneut besucht werden und um 11 und 14 Uhr spielt das Aichacher Volkstheater jeweils noch mal das Theaterstück für die Besucher.

Am Sonntag endet die Ausstellung Bernd Klötzers in Aichach. Zu diesem Anlass führt ab 13 Uhr der Künstler die Besucher höchstpersönlich durch die Schau und zum Abschluss gibt es fränkische Bratwürste. Enden wird das Fest gegen 16 Uhr. (nay)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren