Newsticker

Massive Kontaktbeschränkungen ab 2. November
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. In Aichach spielen die Oscarfilme nur eine Nebenrolle

Kino

24.02.2015

In Aichach spielen die Oscarfilme nur eine Nebenrolle

Werner Rusch betreibt unter anderem das Kino in Aichach.
Bild: Werner Rusch

"Birdman", der große Siegerfilm bei den Oscars, würde nach Ansicht von Kinobetreiber Rusch in Aichach nicht die Massen anlocken. Beliebt ist dagegen ein anderer Film.

Werner Rusch, haben Sie als Kinobetreiber die Oscar-Verleihung in Los Angeles verfolgt? Wann können wir den großen Siegerfilm „Birdman“ im Aichacher Kino sehen?

Rusch: Ich habe zu dieser späten bzw. frühen Stunde nicht live zugeschaut, mich aber im Laufe des Vormittags informiert. „Birdman“ läuft bereits seit zwei Wochen in ausgewählten Kinos in Großstädten. Mit 30000 Besuchern hat er bisher noch keine Massen angelockt. Das wäre wohl auch in Aichach nicht anders. Wir haben allerdings vor, den vierfachen Oscar-Gewinner demnächst im Kino für Kenner zu zeigen, das immer Montag- und Dienstagabend auf dem Programm steht.

Sowohl „Birdman“ als auch der zweite Sieger des Abend, die britisch-deutsche Produktion „Grand Budapest Hotel“ sind Komödien. Eher ungewöhnlich, da bei der Oscar-Verleihung häufig Dramen oder Historienfilme das Rennen machen.

Rusch: Das trifft vielleicht ein wenig den Nerv der Zeit, nicht auf große Action zu setzen. Allerdings hatten wir Kinobetreiber zum Beispiel 1996 mehr davon, als mit „Braveheart“ ein Film für die breitere Masse ausgewählt wurde. Die diesmal ausgezeichneten Filme werden auf unser Geschäft wohl keinen starken positiven Effekt haben. „Grand Budapest Hotel“ und vielleicht auch der oscar-gekrönte Dokumentarfilm über Edward Snowden „Citizenfour“ sind ebenfalls Kandidaten fürs Kino für Kenner.

Also ist das Aichacher Kino derzeit ganz ungeachtet der oscar-prämierten Filme voll? 

Rusch: Ja, wir hatten jetzt zwei ganz starke Wochen. Zum Start von „Fifty Shades of Grey“ hatten wir einen wohl noch nie da gewesenen Ansturm. Zudem sind am Donnerstag mit „SpongeBob Schwammkopf“ und „Traumfrauen“ zwei weitere zugkräftige Filme gestartet. Wenn die Leute kommen würden, würden wir auch die oscar-prämierten Filme im Hauptprogramm zeigen, aber das Publikum stimmt halt mit den Füßen ab. Dass Qualitätskino auch in Aichach ankommt, zeigt nicht zuletzt der Erfolg von „Honig im Kopf“, den deutschlandweit schon sechs Millionen Menschen gesehen haben, in Aichach bereits 7500. (ull)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren