Newsticker
RKI meldet 16.417 Neuinfektionen und 879 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Inzidenzen-Zahlensalat und Manipulationen auf Trump-Niveau im Wittelsbacher Land

Inzidenzen-Zahlensalat und Manipulationen auf Trump-Niveau im Wittelsbacher Land

Kommentar Von Christian Lichtenstern
10.01.2021

Plus Die Zahl der Corona-Infizierten war im Landkreis Aichach-Friedberg unter anderem niedriger, weil über die Feiertage weniger getestet wurde. Eine rechtspopulistische Partei findet das sehr gut.

Ja, es nervt, und ja, immer mehr sind spürbar gereizter. Das ist nach den wochenlangen Einschränkungen durch die Corona-Pandemie, die alle betreffen, bei der Sorge um die eigene Gesundheit und die seiner Angehörigen und bei den existenziellen Problemen für viele Menschen auch kein Wunder.

Die schleppend anlaufenden Impfungen und der tägliche Zahlensalat seit Weihnachten zu den Sieben-Tages-Inzidenzwerten im Wittelsbacher Land trägt da wahrlich nicht zu einer besseren und optimistischeren Stimmung bei. Dabei muss jedem klar sein, dass die beim Robert-Koch-Institut seit den Feiertagen gemeldeten Werte keinen exakten Stand der Infektionssituation im Landkreis darstellen. Zumindest liegt Aichach-Friedberg im deutschlandweiten Vergleich im unteren Korridor. Das ist aber leider kein Grund, um durchzuschnaufen. Wie schnell die Situation eskalieren kann, zeigt der Blick auf die rasante exponentielle Entwicklung in Irland oder Großbritannien.

Verquere Logik: weniger Tests, weniger Einschränkungen

Das hindert Menschen im Wittelsbacher Land aber nicht daran, weiter Unwahrheiten zu verbreiten oder Menschen auf Trump-Niveau zu manipulieren. Ein Grund für die aktuell niedrigen Zahlen ist ja, dass seit Heiligabend deutlich weniger getestet wurde. Die AfD-Kreistagsfraktion findet das generell sehr gut. Die verquere Logik: weniger Tests, weniger Einschränkungen. Der Aufruf auf der Facebook-Seite der rechtspopulistischen Partei: „Sei schlau und geh nicht wegen jedem Wehwehchen zum Testen, dann wirst Du auch nicht eingesperrt.“ Ob sich das gefährliche Virus dann noch schneller verbreiten kann und noch mehr Menschen krank werden oder gar sterben – wen interessiert’s? Wenn es nur Dummheit oder Unwissenheit wäre, dann könnte man den Kopf schütteln. Aber da steckt ja politisches Kalkül dahinter.

Lesen Sie dazu den Artikel: Inzidenz im Landkreis verdoppelt sich über das Wochenende

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren