1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Jagdpächter stirbt auf Suche nach einem verletzten Reh

Bahnunglück

24.01.2013

Jagdpächter stirbt auf Suche nach einem verletzten Reh

MJ0B5855.JPG
2 Bilder
Auf der Stelle tot war laut Polizei der 71-jährige Mann, der gestern Abend gegen 20 Uhr zwischen Großhausen und Walchshofen auf der Paartalbahnlinie von einem Zug erfasst wurde. Der Jagdpächter war auf der Suche nach einem verletzten Reh.
Bild: AN

Ein 71-Jähriger läuft  am Donnerstagabend zwischen Großhausen und Walchshofen über die Gleise der Paartallinie und wird von einem Zug erfasst

Bei einem tragischen Bahnunfall auf der Paartalbahn ist am Donnerstagabend zwischen Großhausen (Marktgemeinde Kühbach) und dem Aichacher Stadtteil Walchshofen ein 71-Jähriger ums Leben gekommen. Der Mann aus Walchshofen wurde gegen 20 Uhr von einem Zug erfasst. Der Mann war Jagdpächter. Laut Franz Spennesberger von der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Schwaben-Nord war er auf der Suche nach einem verletzten Reh.

Wie Spennesberger berichtet, hatte der Zugführer zunächst über Funk gemeldet, dass ein Fahrzeug mit eingeschalteter Warnblinkanlage auf einem Fahrweg neben dem Gleis steht. Kurz darauf bemerkte der Lokfahrer, dass er eine Person erfasst hat. Der Mann war laut Polizei dunkel gekleidet. Er habe den herannahenden Zug wohl nicht bemerkt, so Spennesberger.

Ein Jagdkollege war mit dem Mann unterwegs, befand sich zum Zeitpunkt des Unfalls aber nicht in der Nähe der Unfallstelle.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Im Zug, der in Richtung Augsburg fuhr, befanden sich etwa 20 bis 25 Fahrgäste. Sie blieben laut Polizei unverletzt. An der Unfallstelle waren die Kriminalpolizei Augsburg, die Bundespolizei, die Aichacher Polizei, der Rettungsdienst und mehrere Feuerwehren im Einsatz. Der Zugführer wurde nach dem Unfall psychologisch betreut.

Die Bahnlinie war in diesem Bereich für mehrere Stunden gesperrt. Die Bayerische Regiobahn (BRB), die die Paartallinie betreibt, richtete einen Schienenersatzverkehr ein.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren