1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Jörg Schur führt Regie in Aichach

Aichach

30.04.2019

Jörg Schur führt Regie in Aichach

Copy%20of%20_MG_7364.tif
2 Bilder
Die Wormser sind nicht erfreut über König Etzels Auftauchen und bringen ihren Unmut zum Ausdruck: (von links) Hagen von Tronje (Wolfgang Manhart), Königinmutter Ute (Elisabeth Drescher), Etzel (Robert Predasch) und Gunther (Stefan Dauber).
Bild: Vicky Jeanty

Das Aichacher Volkstheater startet am Sonntag, 5. Mai, mit einer Auftaktprobe. Regisseur Jörg Schur will gleich in die Vollen gehen.

Aichach Das Aichacher Volkstheater wird wieder spielen. Doch das Stück muss erst gefunden werden. Während sich die Verantwortlichen seit Jahresbeginn durch eine Flut an Literatur ackern, fiebern die Spielwilligen schon der „Auftaktprobe“ am Sonntag, 5. Mai, entgegen. Damit startet das Volkstheater in die Probenzeit für das große Herbststück. Bis dahin muss die Stückentscheidung gefallen sein, denn der diesjährige Regisseur Jörg Schur möchte gleich in die Vollen gehen.

Dass es beim Aichacher Volkstheater schon lange keinen festen Regisseur mehr gibt, hat sich mittlerweile zum Grundprinzip des Vereins entwickelt. Vorsitzender Robert Predasch und Spielleiterin Claudia Flassig sehen darin laut Mitteilung die Garantie, nicht auf der Stelle zu treten und sich ständig weiter zu entwickeln. Denn von jedem Regisseur könnten die Spieler etwas mitnehmen.

Seit zwei Jahren verhandelt das Aichacher Volkstheater mit Jörg Schur

In diesem Jahr ist Jörg Schur der Auserwählte. Der gebürtige Fürstenfeldbrucker ist seit 1993 Improvisationsschauspieler und festes Ensemblemitglied des Fastfood-Theaters München. Als freischaffender Schauspieler und Regisseur ist er zudem seit 1997 in unterschiedlichsten Rollen und Produktionen auf und hinter der Bühne des s’Ensemble-Theaters Augsburg zu sehen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die Verhandlungen mit Schur haben schon vor zwei Jahren begonnen. Die Mitglieder des Aichacher Volkstheaters sind nun nach eigenen Angaben glücklich und stolz, dass der viel beschäftigte Theatermann bei ihnen nun Regie führen wird.

Bei derAuftaktprobe des Aichacher Volkstheaters ist jeder willkommen

In der Auftaktprobe am Sonntag, 5. Mai, wird Schur das Aichacher Team unter die Lupe nehmen. Neben den vereinsinternen Schauspielern sind alle Interessierten eingeladen, die völlig verpflichtungsfrei die Schauspieltruppe, den Regisseur und seine Arbeitsweise kennenlernen wollen. Es sind noch Rollen zu vergeben. Aber auch hinter der Bühne werden jede Menge helfende Hände gebraucht. Es sind auch Neugierige willkommen, die nur reinschnuppern wollen. Wichtig ist bequeme Kleidung, denn es wird neben Warm up-Spielen auch Körper- und Rollenarbeit geben. Besonders erfreut sind die Macher darüber, dass auch Jugendliche des Jungen Aichacher Volkstheaters bei den „Großen“ mitmachen wollen. Sabine und Markus Schneider arbeiten schon seit Januar am neuen Jugendstück „Helden“, das vom 24. Mai bis zum 2. Juni im Pfarrzentrum in Aichach und beim Theaterfestival in Schrobenhausen präsentiert werden soll. (AN)

Auftaktprobe am Sonntag, 5. Mai, von 10 bis etwa 16 Uhr im Jugendzentrum, Flurstraße 5, Aichach; eine Anmeldung ist nicht notwendig. Informationen unter www.aichacher-volkstheater.de, claudiaflassig@gmail.com oder Telefon 08251/871780.

Lesen Sie dazu auch den Bericht Volkstheater bringt Nibelungen auf die Bühne

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren