Newsticker
Holetschek: Hälfte der Menschen in Bayern vollständig geimpft
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Justiz: Steinwurf auf Auto: Urteil aus Aichach rechtskräftig

Justiz
31.07.2018

Steinwurf auf Auto: Urteil aus Aichach rechtskräftig

Das Amtsgericht in Aichach hat einen Anwohner aus einer kleinen Gemeinde im nördlichen Landkreis Aichach-Friedberg rechtskräftig verurteilt, der einen größeren Stein auf ein vorbeifahrendes Auto warf.
Foto: Archivfoto: Christian Kirstges

Aus Ärger über einen am Haus vorbeifahrenden Wagen warf ein 68-Jähriger einen großen Stein auf das Auto. Nun ist der Anwohner rechtskräftig verurteilt.

Das Auto, das vor seinem Haus vorbeifuhr, war dem Anwohner in einer kleinen Gemeinde im nördlichen Teil des Landkreises viel zu laut. Außerdem fuhr es in seinen Augen deutlich zu schnell durch die Tempo-30-Zone. Nach Überzeugung des Amtsgerichts Aichach verübte der Rentner daraufhin Selbstjustiz und warf einen etwa 20 Zentimeter großen, faustkeilartigen Stein auf den teuren Mercedes AMG C 43, Neuwert ab circa 60000 Euro.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.