Newsticker

München überschreitet Corona-Grenzwert
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Kämpfen mit Sprengfallen und Heckenschützen

25. Infanterietag in Ertingen

29.06.2009

Kämpfen mit Sprengfallen und Heckenschützen

Aichach (gmg). Eine Abordnung der Reservistenkameradschaft Aichach nahm kürzlich am 25. Infanterietag im württembergischen Ertingen teil.

Auf dem knapp zwanzig Kilometer langen Orientierungsmarsch nach Karte und Kompass mussten zwölf Stationen bewältigt werden. Der gesamte Infanterietag stellte einen fiktiven Auslandseinsatz dar.

Räume durchsuchen

Schwerpunkte waren das Betreiben eines Checkpoints, Bekämpfung von Heckenschützen, Bekämpfung eines fahrenden Terroristenfahrzeuges mit Infanteriewaffen. Höhepunkt war aber die Station "Überprüfung eines Bedrohungsherdes", also eine Hausdurchsuchung, wobei mit Leitern in der ersten Etage durch ein Fenster in das Haus einzusteigen war. Dort mussten abgedunkelte Räume durchsucht werden, die mit Sprengfallen präpariert waren. Verlassen wurde das Gebäude durch Abseilen an der Hauswand. Die Gruppe " Aichach II" mit Konrad Stegmair, Stefan Brucklachner und Paul Stegmair (RK 99) kam auf den 10. Platz. Die Erste mit Leo Niedermeier, Jürgen Spranz und Thomas Niedermeier wurde 28. Helmut Kothmeier belegte mit der RK Ludwigsburg II den 41. Platz von 48 gestarteten Mannschaften.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren