Newsticker

Urlauber aufgepasst: Auf Mallorca und Co. gilt ab Montag eine strenge Maskenpflicht
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Karl-Heinz Kerscher ist neuer Chef der Verwaltungsgemeinschaft

Kühbach

29.05.2020

Karl-Heinz Kerscher ist neuer Chef der Verwaltungsgemeinschaft

Die Verwaltungsgemeinschaft Kühbach hat einen neuen Vorsitzenden.
Bild: Gerlinde Drexler (Archiv)

Die VG Kühbach stellt sich neu auf. Der Schiltberger Bürgermeister Fabian Streit ist der Stellvertreter Kerschers. Für die Mitarbeiter vom Bauhof gibt es eine Änderung.

Der neue Vorsitzende der Verwaltungsgemeinschaft (VG) Kühbach ist Karl-Heinz Kerscher. Er tritt auch in diesem Amt die Nachfolge von Johann Lotterschmid an, der 24 Jahre lang die VG Kommunen Kühbach und Schiltberg leitete. Bei der konstituierenden Sitzung wählten den Kühbacher Bürgermeister acht von neun Stimmberechtigten. Mit der gleichen Stimmenanzahl wurde Schiltbergs Bürgermeister Fabian Streit zu Kerschers Stellvertreter gewählt.

Den Verlauf der Versammlung nahm der neue VG-Vorsitzende als Zeichen dafür, dass die Zusammenarbeit der beiden Gemeinden Kühbach und Schiltberg weiter harmonisch sein wird. Schiltbergs Bürgermeister schlug Kerscher als neuen VG-Vorsitzenden vor, Kerscher und Engelbert Thumm nominierten Streit als Stellvertreter. Wie bisher auch wird es nur einen Stellvertreter des Vorsitzenden geben. Die Wahl leitete Lotterschmid zusammen mit Geschäftsleiter Friedrich Schäffler.

Karl-Heinz Kerscher

Die VG-Versammlung bestellte Kerscher und den Zweiten Bürgermeister Gerhard Stegmayer als Standesbeamte für den Markt Kühbach. In Schiltberg werden Bürgermeister Streit und der Zweite Bürgermeister Peter Kellerer die Brautpaare trauen.

Bauhof bekommt App zur Arbeitszeiterfassung

Die Mitglieder des Rechnungsprüfungsausschusses der VG werden nach drei Jahren mit ihren Stellvertretern die Rollen tauschen. Während der ersten drei Jahre ist Gerhard Stegmayer der Vorsitzende des Ausschusses, dem Engelbert Thumm und Albert Wagner angehören. In den kommenden drei Jahren übernehmen die Stellvertreter. Vorsitzender ist dann Michael Neumeyer, dem Ausschuss gehören dann Stefan Schneider und Peter Kellerer an.

Die Entschädigung für die ehrenamtliche Arbeit in der VG erhöhte die Gemeinschaftsversammlung von 40 auf 50 Euro pro Sitzung.

Die Mitarbeiter des Bauhofs hielten ihre Arbeitszeiten bisher immer handschriftlich fest. Jetzt beschloss die Versammlung, dass der Bauhof eine App zur Erfassung ihrer Arbeitsstunden bekommen soll.

Das könnte Sie auch interessieren:

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren