1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Kathreinmarkt in Aindling gut besucht

Advent

26.11.2019

Kathreinmarkt in Aindling gut besucht

Die Kinder warten beim Aindlinger Adventsmarkt sehnsüchtig auf den Nikolaus. Er kam mit Knecht Ruprecht und verteilte Süßigkeiten.
Bild: Sofia Brandmayr

Auftakt der Weihnachtsmärkte in der Region in Lechraingemeinde

Viele Kinder warteten beim Aindlinger Kathreinmarkt auf den Nikolaus (Otto Berchtenbreiter). Er kam mit seinem Knecht Ruprecht (Monika Barl) und verteilte Süßigkeiten.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

In der Zwischenzeit hatte sich der Aindlinger Marktplatz gut mit Besuchern gefüllt. Zu späterer Stunde war kaum mehr ein Durchkommen, so viele Gäste waren unterwegs. Es gab nicht nur Stände mit Essen und Trinken, auch einiges an Kunsthandwerk war geboten: So gab es Krippen, selbst gestickte kleine Puppen, Adventsgestecke und -kränze sowie viele Dekoartikel rund um die Advents- und Weihnachtszeit. Das Karussell wurde von den Kindern umlagert.

Das Vororchester des Musikvereins Aindling spielte weihnachtliche Weisen. Landrat Klaus Metzger sprach die Begrüßung und verwies darauf, dass der Aindlinger Markt der erste Weihnachtsmarkt im Landkreis sei. Bürgermeister Tomas Zinnecker dankte allen Vereinen und Gruppierungen, die für die Verpflegung der Besucher sorgten. Unter anderem gab es Köstlichkeiten aus Österreich, die die Feuerwehr besorgt hatte. Zinnecker dankte dem Gewerbeverband Aindling, vor allem Martin Frohnwieser, für die Organisation. (brs)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren