Newsticker

Merkel warnt: "Wir riskieren gerade alles, was wir in den letzten Monaten erreicht haben"
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Kinder können sich in "Inseln" retten

31.03.2009

Kinder können sich in "Inseln" retten

Gersthofen (lig) - Um die Sicherheit der Kinder zu erhöhen will die Stadt Gersthofen das Projekt "Notinsel" einführen. Die Trägerschaft soll der Verein Sicheres Leben übernehmen, der bereits ein bundesweites Notruftelefon betreibt. Angestellte von Geschäfte und Läden sollen eingewiesen werden, wie man Kinder in Not helfen kann.

An den Geschäften wird ein Notinsel-Emblem angebracht, das den Kindern signalisieren soll "Wo wir sind, bist du sicher" und einen Zufluchtsort schaffen. Auch die kleinen Probleme, wie Schlüssel vergessen oder zu Hause ausgesperrt, sollen von den Partnern des Projekts ernst genommen werden. Für die Umsetzung ist ein gemeinnütziger Träger erforderlich, der einen Vertrag mit der Stiftung abschließt. Erst danach kann mit der Gewinnung von Partnern begonnen werden.

Die Stadt will nun die einmalige Verwaltungspauschale von 750 Euro übernehmen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren