Newsticker

Bayerns Ministerpräsident Söder will Corona-Regeln in Kommunen an Grenzwerte koppeln
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Kirche wird drei Monate geschlossen

03.03.2009

Kirche wird drei Monate geschlossen

Aindling (ffl) - Zahlreich waren die Eltern mit ihren Kindern in die Aindlinger Pfarrkirche gekommen, um gemeinsam den Familiengottesdienst zu feiern. Es war der letzte Familiengottesdienst in dem Gotteshaus für die nächsten Monate. Grund: Die Pfarrkirche wird ab Montag, 9. März, wegen der Innenrenovierung geschlossen.

"Innehalten - umkehren - neue Wege gehen", so lautete das Thema des Familiengottesdienstes. Mit verschiedenen Plakaten machten die Mädchen und Jungen auf Dinge aufmerksam, die man in der Fastenzeit tun kann. Während ein Mädchen sich keine Süßigkeiten bis Ostern erlaubt, verspricht ein Junge auch mal seinen kranken Mitschüler oder den Nachbarn zu besuchen.

Musikalisch umrahmt wurde der Gottesdienst vom Venite!-Chor unter der Leitung von Elisabeth Friedel. Mit Anton Sisa an der E-Gitarre wurden mal flotte und mal andächtige Lieder gesungen. Gleich zu Beginn stimmte der Chor das Lied "Salz und Licht, Mut und Hoffnung" an und forderte die Menschen auf, in die Zukunft zu bauen.

Am Ende des Gottesdienstes überreichte der Vorstand des Musikvereins, Siegfried Wittmann, einen Scheck an Pater Alfred Nawa. Ein Konzerterlös über 350 Euro soll der Innenrenovierung der Kirche zugutekommen. Die Sanierung wird nächste Woche beginnen. Somit findet am kommenden Sonntag die letzte Messe in der Aindlinger Pfarrkirche statt, ehe das Gotteshaus mindestens drei Monate geschlossen bleibt. Stattdessen werden die Gottesdienste übergangsweise im Pfarrheim abgehalten. Für die Messfeiern zur Erstkommunion und für die Firmung im Juni wird noch nach einer Lösung gesucht.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren