Newsticker

Gesundheitsminister Spahn rechnet mit ersten Corona-Impfungen noch in diesem Jahr
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Klarer Sieg: Christoph Aidelsburger ist neuer Rehlinger Bürgermeister

Kommunalwahl

16.03.2020

Klarer Sieg: Christoph Aidelsburger ist neuer Rehlinger Bürgermeister

Der neue Rehlinger Bürgermeister Christoph Aidelsburger (vorne, Zweiter von links) feierte mit einem Großteil seiner Liste und seiner Frau Andrea.
Bild: Josef Abt

Plus Der Bürgermeisterkandidat von CSU/Bürger für Rehling setzt sich klar gegen seinen Mitbewerber Alexander Richter durch. Der ist dennoch zufrieden mit der Wahl.

Klarer Favoritensieg in Rehling: Christoph Aidelsburger, Kandidat der gemeinsamen Liste von CSU und Bürger für Rehling, hat das Bürgermeisteramt mit 75,2 Prozent der Stimmen klar erobert. Er übernimmt das Amt am 1. Mai von Amtsinhaber Alfred Rappel.

Mit 1015 zu 335 Stimmen setzte sich der verheiratete, 36-jährige Maschinenbautechniker gegen seinen Herausforderer Alexander Richter ( Freie Wähler) durch. Die Freude im Lager der Aidelsburger- Anhänger war natürlich riesengroß. Der „Neue“ kommt ja bekanntlich auch aus einer dörflichen Region, er ist gebürtig in Klingen (Stadt Aichach). Dort war er bereits als engagierter Vereinsmeier bekannt, bevor er vor drei Jahren nach Rehling gezogen ist und dort seine Frau Andrea geheiratet hat. Sie selbst hat ihren Mann immer unterstützt und auch die nicht leichte Entscheidung mitgetragen, den Job bei KraussMaffei in München als Maschinenbautechniker aufzugeben und mit dem Bürgermeisteramt zu tauschen.

Der 36-jährige Familienvater ist in Rehling bereits bestens integriert. Er fühlt sich sowohl in der neuen Siedlung, in der er sein Häuschen gebaut hat, heimisch, als auch bei einigen Ortsvereinen, bei denen er bereits Mitglied ist.

Richter: Erfolg für die Freien Wähler

Sein Mitbewerber Alexander Richter musste mit 24,8 Prozent der Stimmen Vorlieb nehmen, war aber trotzdem zufrieden: „Uns gibt es erst seit zehn Wochen, dafür ist das Ergebnis ausgezeichnet.“ Die Freien Wähler freuten sich auf eine konstruktive Zusammenarbeit im neuen Gemeinderat, sagte Richter.

 

„Gemeinde heißt Gemeinschaft“, so lautete die Devise von Aidelsburger mit seiner 20-köpfigen Mannschaft, die er aus zwei verschiedenen Gruppierungen (CSU/Bürger für Rehling) zum gemeinsamen Wahlkampf auf einer Liste vereinen konnte. Dies war, wie er am Sonntagabend sagte, die richtige Entscheidung. In einer aktiven Bürgergesellschaft die Zukunft gestalten und die Gemeinde Rehling in die kommende Legislaturperiode führen, so sein Wahlversprechen. Für dieses Ziel hat der Wahlsieger mit teils erfahrenen Gemeinderäten und weiteren Kandidaten, viele davon in Vereinen und im Dorfleben engagiert, gemeinsam gekämpft und so wohl die Mehrheit der Bürger überzeugt. Im Gemeinderat werden viele neue Köpfe sitzen, denn acht der 14 Ratsmitglieder scheiden aus.

Der neue Bürgermeister hat am Montag frei

Der künftige Rathauschef wartete mit seinen Listenkandidaten wegen der Corona-Vorsichtsmaßnahmen im Freien auf das Wahlergebnis. Nachdem das Ergebnis gegen 19.15 Uhr im Schaukasten offiziell ausgehängt wurde, gab es Glückwünsche von allen Seiten. Zu den vielen Gratulanten gehörten auch mehrere enge Verwandte aus dem Raum Aichach. Der Wahlsieg wurde dann nebenan im Gasthaus Zum Wirt gefeiert. In weiser Voraussicht hatte Aidelsburger schon Urlaub für Montag genommen.

Wie der Wahlabend im Landkreis Aichach-Friedberg verlief, können Sie hier nachlesen:

Wahl im Kreis Aichach-Friedberg: Metzger bleibt Landrat - alle Ergebnisse

Detaillierte Ergebnisse für Rehling lesen Sie hier:

Kommunalwahl 2020 - Die Ergebnisse für Rehling: Bürgermeister- und Gemeinderat-Wahl 

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren