Newsticker

Koalitionsausschuss einigt sich auf milliardenschweres Konjunkturpaket
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Kommandant bleibt in Obergriesbach an der Spitze

Vereine

15.02.2020

Kommandant bleibt in Obergriesbach an der Spitze

Die Feuerwehr Obergriesbach hat gewählt: Schriftführerin Maria Pflugmacher (5. von rechts), Fahnenträger Jonas Gamperl (3. von links), Zweiter Kassenwart Roger Khan (4. von links) und Kommandant Josef Schmid (6. von links).
Bild: Katharina Wachinger

Bei der Versammlung der Feuerwehr stellen sich zwei Kandidaten zur Wahl

Wahlen standen im Mittelpunkt der Jahresversammlung der Feuerwehr Obergriesbach. Zu bestimmen waren die Posten von Schriftführer, Zweitem Kassenwart und Fahnenträger. Auch die Kommandanten wurden gewählt. 34 aktive Feuerwehrleute waren dabei. Vorsitzender Andreas Peter ließ die Veranstaltungen des Jahrs 2019 Revue passieren.

Der 1. Mai mit dem Aufstellen des Baumes sei ein rundum gelungenes Fest gewesen, hieß es. Viele weitere Feste folgten, dazu gehörte der gut besuchte Tag der offenen Tür bei der Wehr selbst.

Wegen seiner Verdienste um den Feuerwehrverein wurde Bürgermeister Josef Schwegler zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Das Amt des Schriftführers wurde seit der jüngsten Generalversammlung vom Zweiten Schriftführer Markus Frey kommissarisch geführt. Das Amt des Zweiten Kassenwarts war seit 2019 unbesetzt. Zur Schriftführerin wurde Maria Pflugmacher gewählt, Markus Frey bleibt Zweiter Schriftführer. Den Posten des Zweiten Kassenwarts übernimmt Roger Khan. Als Fahnenträger folgt Jonas Gamperl auf Michael Mahl.

Kommandant bleibt in Obergriesbach an der Spitze

Auch die Kommandanten wurden gewählt. Hier gab es zwei Kandidaten: Der bisherige Kommandant Josef Schmid setzte sich dabei gegen Roman Schlereth durch und bleibt somit an der Spitze der Feuerwehr.

Dann stand der Maibaum 2022 zur Diskussion. Soll er wieder von Hand oder mit dem Kran aufgestellt werden? So lautete die Frage. Die Scheren müssten dann neu geschnitten werden, hieß es. Aufgrund des großen Interesses wurde ein Komitee gebildet, das die Sicherheitsthemen und Möglichkeiten für das Aufstellen des Maibaums vorbereiten soll. Beim Fest zum 100-jährigen Bestehen des Krieger-und Soldatenvereins Obergriesbach im Juni werde die Freiwillige Feuerwehr unterstützend dabei sein, hieß es weiter. Einige Feuerwehrleute seien im Festausschuss eingebunden. (wak)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren