Newsticker
Erstmals seit über acht Monaten weniger als 1000 Neuinfektionen
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Kommentar: Unterstützung für Kulturszene im Landkreis ist dringend nötig

Unterstützung für Kulturszene im Landkreis ist dringend nötig

Kommentar Von Katja Neitemeier
09.06.2021

Ohne Kultur fehlt etwas. Sie ist wichtiger Bestandteil des gesellschaftlichen Lebens. Es ist notwendig, der Szene in der Region einen Neustart zu ermöglichen.

Keine Ausstellungen, kein Theater, keine Konzerte: Erst in der Pandemie haben viele Menschen gemerkt, dass ohne Kunst und Kultur etwas fehlt. Plötzlich gibt es kaum noch Möglichkeiten, geistigen Ausgleich nach einem stressigen Arbeitstag zu finden. Aber nicht nur das. Ohne kulturelle Veranstaltungen geht ein wichtiger Raum verloren, in dem Menschen sich treffen und miteinander ins Gespräch kommen können.

Förderungen sind ein wichtiges Signal für die Kultur

Deswegen ist Kultur nicht nur "Beiwerk" des gesellschaftlichen Lebens, sondern ein wichtiger Bestandteil. Aber ohne Künstler oder Tontechniker sind keine Veranstaltungen und Aktionen möglich. Gerade diese Berufsgruppen sind von der Pandemie und ihren Auswirkungen besonders betroffen. Eine Ausstellung im Home-Office? Dies ist nur bedingt möglich und ist bei Weitem kein Ersatz. Es fehlt einfach die Möglichkeit, die eigenen Werke zu präsentieren.

Kulturszene im Wittelsbacher Land braucht einen Neustart

Das hat auch finanzielle Folgen. Viele Künstler haben in der Pandemie ihre Lebensgrundlage verloren. Ohne Auftritte oder Ausstellungen fehlen ihnen Einnahmequellen. Umso wichtiger ist es, dass die Szene im Wittelsbacher Land Unterstützung für einen Neustart bekommt. Die Förderung des Bundes und des Landkreises ist daher ein wichtiges Signal für alle. Nur so müssen wir nach der Pandemie nicht auf kulturelles Leben in den Städten und Gemeinden verzichten.

Lesen Sie dazu auch den Text: Kultur im Wittelsbacher Land startet wieder durch

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.