1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Kräuter aus Gottes Apotheke

Vortrag

23.02.2011

Kräuter aus Gottes Apotheke

Ortsbäuerin Maria Leopold (rechts) und Thekla Riß, die mit ihrem Vortrag begeisterte.
Bild: Foto: Sofia Brandmayr

Thekla Riß gibt Todtenweiser Landfrauen Tipps

Todtenweis Einen unterhaltsamen Vortrag lieferte Thekla Riß aus Mühlhausen bei den Todtenweiser Landfrauen im Gasthaus Gschoßmann. Küchenkräuter sind heilsam, sie verfeinern unser Essen, entfalten ein herrliches Aroma und sind gut für die Verdauung und unseren Darmtrakt. Doch welche Kräuter helfen für was? Riß nannte einige Beispiele: Mit Thymian kann man sich gegen Husten rüsten. Er fördert das Immunsystem und löst Schleim. Bärlauch wirkt dagegen blutreinigend, und das Allheilmittel oder auch Wundermittel in der Kräuterküche ist die Brennnessel.

Fast alles selbst heilen

Sie ist sehr faszinierend, so die Referentin. Sie hat viel Kieselsäure und ist gut für die Reinigung der Haut. Sie kann fast alles heilen und fördert die Ausscheidung von Mineralstoffen. Weiter berichtete sie: Rosmarin macht den Kopf frei. Man beachte aber, dass Rosmarin nie roh, sondern nur in gekochtem Zustand verzehrt werden sollte. Recht appetitlich seien mit Rosmarin verfeinerte Bratkartoffeln. Riß ist auch ein Fan der Kapuzinerkresse samt Blüten. Ein Salat wird erst richtig köstlich, wenn dieser mit Kapuzinerkresse veredelt wird. Sie schmecke aber auch vorzüglich zu Rohkostsalaten, klein geschnitten auf dem Butterbrot oder im Quark.

Kräuter aus Gottes Apotheke

Heilpflanzen enthalten viel Schwefel und gelten von je her als Wunderheilmittel. Im Sommer sollte man die Kräuter sammeln, so Riß. Diese dann entweder trocknen oder einfrieren, sodass man im Winter einen Vorrat hat. Zum Ende des Winters können verschiedenen Kräuter wie Schnittlauch, Petersilie, Zitronenmelisse oder auch Basilikum in Töpfen gezogen und ans Küchenfenster gestellt werden. Auch empfiehlt Riß, den Kräutergarten nicht zu weit von der Küche anzulegen. Der beste Platz ist direkt vor der Haus- oder Terrassentüre.

Riß gab auch Tipps für die gesunde Küche. Kräutersalz kann sehr einfach selbst hergestellt werden. „Versuchen sie doch einmal einen Wildkräuterkuchen.“ Hierzu verteilte sie auch die Rezepte. (brs)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren