Newsticker

Biontech und Pfizer beantragen EU-Zulassung für Corona-Impfstoff
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Kripo ermittelt wegen Brandes in Asylunterkunft

Polizeibericht

27.10.2017

Kripo ermittelt wegen Brandes in Asylunterkunft

Auf dem Gelände einer Asylunterkunft brennt ein Wohncontainer aus. Die Feuerwehr verhinderte schlimmeres.
Bild: Alexander Kaya

In einem Wohncontainer bricht Feuer aus. Die Polizei sucht derzeit nach der Ursache des Brandes. Der Schaden ist beträchtlich.

In der Nacht auf Donnerstag ist ein Wohncontainer einer Asylunterkunft in Petershausen (Landkreis Fürstenfeldbruck) ausgebrannt. Gegen 3.30 Uhr brach das Feuer laut Polizei im Duschbereich des Containers aus. Feuerwehrkräfte konnten den Brand, welcher zwei Duschkabinen und die Waschraumeinrichtung zerstörte, schnell löschen. Die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck ermittelt wegen des Verdachts der vorsätzlichen Brandstiftung. Die Ermittler gehen davon aus, dass der Inhalt eines Abfalleimers im Duschbereich angezündet wurde. Anhaltspunkte für eine politische Motivation gibt es laut Polizei derzeit nicht. Die Bewohner des ausgebrannten Wohncontainers wurden in einen anderen Container verlegt. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden beläuft sich auf 50000 Euro. (pik)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren