1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Kutsche bringt Wünsche zum Christkind

Advent

17.12.2012

Kutsche bringt Wünsche zum Christkind

Copy%20of%20IMG_1429.tif
3 Bilder
Vor ihrer eigenen Jagdhütte ließen es sich die Jäger nicht nehmen, mehrfach laut ins Horn zu stoßen (links). Im ehemaligen Getreidestadl (rechts) ging der Erlös der schwimmenden Nussschalen an die Haunersche Kinderklinik in München. Angela Mayer hatte den Stadl in eine heimelige Adventsstube mit Krippe und Kerzen verwandelt.

Pöttmeser Weihnachtsmarkt öffnet seine Tore und spendet für den guten Zweck

Pöttmes Mit den Weihnachtswünschen hat man es in Pöttmes einfach: An der Pferdekutsche des Schorner Haflingergespanns hing ein kleiner roter Briefkasten, in den man den Herzenswunsch einwerfen konnte. „Und der bringt ihn direkt zum Christkind“, versprach Bürgermeister Franz Schindele.

Ein vielversprechender Auftakt zum diesjährigen Adventssingen samt kleinem Weihnachtsmarkt, mit dem am Wochenende nun auch die Pöttmeser in der besinnlichen Zeit angekommen sind. Der Bürgermeister freute sich über die zahlreichen Besucher, die bereits am Samstag am festlich geschmückten Marktplatz die weihnachtliche Atmosphäre genossen. Vor der Johanniskapelle leuchtete der ganz mit dicken, roten Kugeln behangene Weihnachtsbaum, am Marktplatz loderten mehrere kleine Feuer, Lichterketten spannten sich über die Weihnachtsstände, und es lag gerade noch genug Schnee, um sich die obligaten kalten Füße zu holen. Akustisch abgerundet wurde das Ganze durch Hufgeklapper auf dem Pflaster und weihnachtliche Klänge vom Podium. Die erst im September gegründete Blaskapelle unter Leitung von Sarah Fuchs hatte gemeinsam mit der von Andreas Wenger geführten Jugendkapelle Pöttmes das Privileg, die Gäste musikalisch einzustimmen. Direkt vor ihrem Stand bliesen die Jäger gelegentlich ins Horn.

Schindeles Wunsch, man möge sich mit der nötigen Muße und Vorfreude auf die stade Zeit besinnen, dürfte bei dem stimmigen Ambiente leicht zu erfüllen sein. Ausdrücklich dankte der Bürgermeister all denen, die sich mit viel Engagement an den Vorbereitungen des zweitägigen Programms beteiligt hatten. Allen voran die Vereine, von den Organisatoren waren das Hans Steiger und Kulturreferentin Ludwiga Baronin von Herman.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die Ebenrieder brieten die Bratwurst, aus Echsheim und Pöttmes kam der Glühwein oder der „Jagatee“, die Bäckerei Hammerl schob die Rahmflecken in den Ofen, nebenan gab es Zimtwaffeln, am Jägerstand konnte man gleich eine ganze Stange Hirschsalami kaufen. Kerzen, Wollstrümpfe, Handgenähtes und selbst Gebasteltes gehörten ebenso dazu wie die ausdrückliche Ansage, dass der Erlös vieler Stände für einen guten Zweck sei. Etwa als Unkostenbeitrag für den Bau des neuen Pfarrheims, oder, wie im Getreidestadl, für die Krebsstation der Haunerschen Kinderklinik in München. Angela Mayer hatte aus dem alten Gewölbe mittels Kerzenlicht, einer kleinen Leseecke und einer moosbekränzten Krippe eine stimmungsvolle Stube gemacht. Angela Mayers Hortkinder hatten kleine Tüten mit Plätzchen gefüllt, sie selbst las Weihnachtsgeschichten vor.

Ein umfangreicheres Rahmenprogramm erwartete die Besucher am Sonntag. Dass die Marktgemeinde auch zu Weihnachten auf ein großartiges musikalisches Repertoire zurückgreifen kann, das bewiesen die einzelnen Darbietungen. Angefangen von den Baarer Alphornbläsern, dem Ludwigsmooser Posaunenchor, dem Männergesangsverein Echsheim, den Pöttmeser Kapellen, der Musikkapelle Pukas, und, als krönender Abschluss, der Riadsmeshausa-Gsang, die Bläser und die Stemmerhofmusi.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
WV4C5542(1)(1).jpg
Stadtentwicklung

In Aichachs Oberer Vorstadt gehen die Arbeiten weiter

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen