Newsticker
In Donezk toben weiter schwere Kämpfe
  1. Startseite
  2. Aichach
  3. Landesausstellung: Wie die Stadt Aichach von früher zum hochmodernen Modell wird

Landesausstellung
10.08.2019

Wie die Stadt Aichach von früher zum hochmodernen Modell wird

Nehmen das Modell vom Oberen Tor genau in Augenschein (von links) Bürgermeister Klaus habermann, Modellbauer Michael Leibl, Junghistorikerin Theresa Haug, Rotary-Präsident Gerhard Lehrberger und Wolfgang Fuchs von den Rotarieren.
Foto: Gerlinde Drexler

Für die Landesausstellung 2020 wollen Rotary- und Lions-Club ein Bronzemodell der Stadt Aichach bauen. Es gibt bereits ein erstes 3D-Muster.

Knapp zwei Meter lang und mindestens 200 Kilogramm schwer wird das Bronzemodell der Stadt Aichach werden. Es zeigt die Stadt im Maßstab 1:600, wie sie Anfang des 20. Jahrhunderts aussah, als die Wittelsbacher in Bayern herrschten. Auch einen Standort für das Modell, das der Rotary-Club Schrobenhausen-Aichach in Kooperation mit dem Lions Club Schrobenhausen-Aichach und dem Haus der Bayerischen Geschichte baut, gibt es schon. Es soll auf dem Platz vor der Spitalkirche stehen. Dort stellten die „Erbauer“ am Freitag auch das Konzept vor. Bei der Bayerischen Landesausstellung im kommenden Jahr spielt das Stadtmodell eine wichtige Rolle.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.