Newsticker

Bundestag beschließt längeren Lohnersatz für Eltern
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Leukämie: Lisa aus Pöttmes bekommt Stammzellen

Pöttmes

19.12.2019

Leukämie: Lisa aus Pöttmes bekommt Stammzellen

Die 21-jährige Lisa aus Pöttmes ist an Leukämie erkrankt.
2 Bilder
Die 21-jährige Lisa aus Pöttmes ist an Leukämie erkrankt.
Bild: DKMS

Die 21-jährige Lisa aus Pöttmes hat Leukämie. Es gab eine große Typisierungsaktion. Nun spendet Lisas Vater Stammzellen.

Die 21-jährige Lisa aus Pöttmes hat Leukämie. Am Mittwoch hat die junge Frau nun eine Stammzellspende erhalten. Bei dem Spender handelt es sich um ihren Vater, dem im Rahmen einer peripheren Stammzellspende Blut abgenommen wurde. Das bestätigte eine Organisatorin der großen Spendenaktion der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS), die am ersten Adventswochenende in Pöttmes stattgefunden hatte.

Mehr als 1400 Menschen haben sich in Pöttmes typisieren lassen. Anlass für die Aktion ist Lisa aus Pöttmes. Sie hat Blutkrebs und braucht einen passenden Spender.
23 Bilder
Aktion in Pöttmes: Mehr als 1400 Menschen lassen sich typisieren
Bild: Vicky Jeanty

Fast 1500 Menschen bei Typisierungsaktion in Pöttmes

Fast 1500 Menschen waren an diesem Tag in die Turnhalle nach Pöttmes gekommen, um sich typisieren zu lassen. Alle hofften darauf, dass Lisas genetischer Zwilling unter den Spendern sein möge, damit ihr möglichst schnell geholfen werden kann. Lisa selbst konnte nicht vor Ort sein, weil sie am selben Tag mit ihrem dritten Chemoblock begonnen hatte. Etwa 55000 Euro wurden außerdem in Spendenboxen gesteckt oder auf das Spendenkonto der DKMS überwiesen. Das Geld wird gebraucht, um die Speichelproben zu analysieren. Die Auswertung der Proben aus Pöttmes ist noch nicht abgeschlossen. Brigitte Lehenberger, ehrenamtliche Unterstützerin der DKMS, ging gestern davon aus, dass dies drei bis vier Wochen dauern dürfte. Zeitgleich laufe eine Suchanfrage in den bestehenden Spenderdateien. Lisa kämpft weiter gegen den Blutkrebs. Sie habe seltene Merkmale, weshalb es erst einmal schwierig sei, einen passenden Spender zu finden, erklärte eine Organisatorin.

Die Helfer der Spendenaktion reagierten etwas geknickt, dass noch kein genetischer Zwilling für Lisa ausfindig gemacht werden konnte. Sie hatten alles in Bewegung gesetzt, um möglichst viele potenzielle Stammzellspender für Lisa und alle anderen an Leukämie Erkrankten zu mobilisieren.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren