1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Lieder voller Lebensfreude und Leidenschaft

Veranstaltung

17.07.2019

Lieder voller Lebensfreude und Leidenschaft

Moni Wagner aus Tödtenried trat in Gundelsdorf auf. Mit dabei: ihr Fanclub aus Affing.
3 Bilder
Moni Wagner aus Tödtenried trat in Gundelsdorf auf. Mit dabei: ihr Fanclub aus Affing.

In Gundelsdorf bereitet die jungen Sängerin Moni Wagner aus Tödtenried den Besuchern einen stimmungsvollen Abend

Die junge Vollblutmusikerin Moni Wagner verlieh dem Sommerfest der Feuerwehr in Gundelsdorf (Markt Pöttmes) einen Glanzpunkt. Am Samstagabend stand eine Party im Zelt neben dem Feuerwehrhaus an, und am Sonntagmittag wurde der Grill angeheizt. Die Gundelsdorfer nahmen das Angebot gerne an.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Für den Sonntagabend hatte Vorsitzender Paul Grießer ein besonderes Schmankerl für die Gundelsdorfer parat. Er verpflichtete die 28-jährige Vollblut-Musikerin Moni Wagner aus dem Sielenbacher Ortsteil Tödtenried zu einem stimmungsvollen Abend. Sie ist bereits im Vorprogramm der Kabarettistin Martina Schwarzmann, bekannt aus Funk und Fernsehen, aufgetreten.

Moni Wagner versprach pure Lebensfreude, große Leidenschaft und tiefe Gefühle – und das hielt sie. Mit ihren selbst komponierten und getexteten Mundart-Pop-Folk-Songs sang sie sich ganz schnell in die Herzen der Besucher des Zeltes. Mit ihren Liedern voller Melancholie und aus dem wahren Leben begeisterte sie die Besucher.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die hübsche, groß gewachsene und dunkelhaarige Künstlerin, erzählte, ganz in Schwarz gekleidet, ein bisschen aus ihrem bisherigen Leben. Erzieherin habe sie gelernt, und dann in München durch verschiedene Bars gejobbt.

Hörten zu Beginn des Abends die Gäste noch eher andächtig zu, sprang der Funke schnell aufs Publikum über. Mit ihrem Gitarrenspiel versprühte sie pure Lebensfreude.

Und es waren an diesem Abend nicht nur Gundelsdorfer im Zelt. Eine Tischreihe voller Affinger Besucher gründete an diesem Abend ganz spontan den Moni-Fanclub. Da war die Künstlerin eher wohl selber am meisten überrascht. Und noch vor der Pause holte sie die zehnjährige Nicole Egger aus Unterbachern spontan zum Mitsingen auf die Bühne. Mundart und Mundart ergänzten sich prima.

In der Pause dann konnte man sich mit der Künstlerin unterhalten, und ihre Fan-T-Shirts waren schnell vergriffen. Nach der Pause legte sie noch einen drauf, fast schon wehmütig stimmte ihr Abschied nach drei Stunden. Und wie sie nach dem Konzert verlauten ließ, habe es ihr bei dieser Aufführung der Gundelsdorfer Feuerwehr prächtig gefallen – und mit Hilfe des Navis wird sie auch wieder nach Hause finden.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren