1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Markt Pöttmes lässt seine Kanäle untersuchen

Sitzung

13.08.2018

Markt Pöttmes lässt seine Kanäle untersuchen

Die Kosten in den nächsten fünf Jahren werden insgesamt bei rund 675000 Euro liegen

Der Markt Pöttmes will sein Kanalnetz inspizieren und reinigen lassen. Außerdem sollen der bauliche und der hydraulische Zustand bewertet und Sanierungsvorschläge erarbeitet werden. Das Ingenieurbüro Mayr hat dem Gemeinderat dazu folgende Vorgehensweise vorgeschlagen: Bis Ende nächsten Jahres soll das Leitungskataster vervollständigt werden. 2020 sollen die Reinigung und Kanalinspektion ausgeschrieben werden.

Tatsächlich erfolgen soll beides in den Jahren 2020 bis 2023. Eine bauliche und hydraulische Zustandsbewertung und ein Sanierungsvorschlag sind anschließend für die Jahre 2023 und 2024 geplant. Das Ingenieurbüro rechnet mit Gesamtkosten von 675000 Euro, die über fünf Jahre verteilt im Haushalt der Marktgemeinde eingeplant werden sollen.

Gemeinderatsmitglied Wolfgang Baierl (CSU) und seine Ehefrau sind in der zurückliegenden Sitzung mit

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

ihrem Antrag gescheitert, den Bebauungsplan „Südlich der Augsburger Greppe“ so zu ändern, dass dort ein weiterer Bauplatz entstehen kann. Bereits vor sieben Jahren hatte der Marktgemeinderat eine zweireihige Bebauung abgelehnt und die Zahl der vorgesehenen Häuser reduziert.

Der neuerliche Antrag seines Ratskollegen brachte Helmut Schenke (Bürgerblock) auf. Er nannte „das, was läuft, recht unfair“. Die Entscheidung von 2011 sei keineswegs hinfällig. „Damals wollten wir diese Dinge nicht. Wir sollten sie heute auch nicht wollen“, so Schenke. Er forderte, sich gar nicht erst mit dem Antrag zu befassen, sondern ihn abzulehnen.

Das sahen außer ihm zehn weitere Räte so: die CSU- und CWG-Fraktion sowie Anton Neukäufer vom Bürgerblock. Bürgermeister Franz Schindele sowie drei weitere Mitglieder des Bürgerblocks stimmten dagegen. Baierl fehlte in der Sitzung. Da es um seinen Antrag ging, hätte er ohnehin kein Rederecht gehabt oder abstimmen dürfen. (nsi)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
KAYA2728.JPG
Polizei

Einbruch in Tennisheim in Unterwittelsbach

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden