1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Mehr Licht für Weichenberg

Bauausschuss

07.12.2019

Mehr Licht für Weichenberg

Eine Solarleuchte soll die Überquerung der Staatsstraße bei Weichenberg sicherer machen.
Bild: l uis energy

Staatsstraße beim Aindlinger Ortsteil soll gefahrfreier gequert werden können. Auch Hausen soll heller werden

Mit einer besseren Beleuchtung in den Ortsteilen und dem Neubau einer Lagerhalle beschäftigte sich jetzt der Bau- und Umweltausschuss der Marktgemeinde Aindling.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Weil die Staatsstraße 2035 bei Weichenberg stark befahren ist und Fußgänger die Strafe oft nicht risikofrei überqueren können, wurde jetzt über eine bessere Beleuchtung in diesem Bereich diskutiert. Bürgermeister Tomas Zinnecker besprach im Vorfeld der Sitzung mit Anliegern, wo das Licht am besten platziert werden sollte. Die sechs Ausschussmitglieder stimmten laut Protokoll der Sitzung zu, drei Solarleuchten für insgesamt rund 7200 Euro zu bestellen. Die Lampen sollen an der Kreuzung in Weichenberg am Bushäuschen Richtung Augsburg sowie gegenüber, wo die Querung angedacht ist und am Bushäuschen weiter nördlich Richtung Neuburg aufgestellt werden. Die Gemeinde will zudem beim Straßenbauamt ein Schild mit der Schrift „Fußgänger kreuzen“ beantragen.

Eine weitere Solarleuchte soll gleich noch für die Ortsdurchfahrt Hausen mitbestellt werden. Die Ausschussmitglieder stellten bei einem Ortstermin fest, dass gerade zwischen der zweiten und dritten Lampe am Ortseingang nahe der Bushaltestelle ein sehr großer Abstand besteht. Deshalb sprachen sich alle für eine zusätzliche Leuchte in diesem Bereich aus. Die Gemeinde will aber zunächst klären, ob der betroffene Grundstückseigentümer der Aufstellung zustimmt. Der Vorteil einer Solarleuchte sei laut Protokoll, dass diese bei einem möglichen späteren Ausbau der Ortsdurchfahrt versetzt oder anderweitig genutzt werden könnte.

Ebenfalls an der Weichenberger Straße in Hausen soll eine Lagerhalle für Getreide und Maschinen gebaut werden. Der Bauherr will das rund zwölf mal acht Meter große Gebäude im Süden der bestehenden Halle errichten. Die Ausschussmitglieder hatten nichts gegen das Vorhaben einzuwenden. Sie verweisen aber darauf, dass das Landratsamt weitere Punkte wie etwa Emissionen oder fehlende Abstandsflächen prüfen muss. (ull)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren