1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Mehr Wohnungen in der Alten Berufsschule in Aichach

Bauausschuss Aichach

12.07.2019

Mehr Wohnungen in der Alten Berufsschule in Aichach

Zusätzliche Wohnungen sollen in der Alten Berufsschule in Aichach an der Steubstraße entstehen. Auch das Dachgeschoss wird ausgebaut.
Bild: Erich Echter

In den beiden Gebäuden an der Steubstraße in Aichach soll umgebaut werden. Auch im Dachgeschoss entstehen Wohnräume.

Zusätzliche Wohnungen sollen in der Alten Berufsschule an der Steubstraße in Aichach entstehen. Im Aichacher Bauausschuss wurde der Bauantrag für den Umbau im Inneren der beiden Gebäude behandelt.

Das Dachgeschoss soll zu drei neuen Wohnungen ausgebaut werden. Fünf weitere neue Wohnungen entstehen durch die Umnutzung der früheren Räume des Schulamts und der Kreisbücherei. Zwei größere Wohnungen werden in jeweils zwei aufgeteilt. Bei den übrigen Wohnungen wird der Zuschnitt verändert. Vier Wohnungen im zweiten Stock werden durch den Ausbau im Dachgeschoss erweitert. Im Dachgeschoss sind zudem fünf Balkone nach Westen und eine Dachgaube nach Norden vorgesehen. Der Bauausschuss hatte keine Einwände. Stellplätze sind ausreichend auf dem Grundstück vorhanden.

Grundstück wird geteilt Zugestimmt hat der Bauausschuss auch einer Änderung des Bebauungsplans „Siedlung-Ost“ in Untergriesbach. Dort wollen zwei Bauwillige sich ein knapp 1150 Quadratmeter großes Grundstück am Rebhuhnweg, das bislang für ein Haus vorgesehen ist, teilen und jeweils mit einem Einfamilienhaus bebauen. Sie würden aber gerne etwas höher als erlaubt und mit geringerer Dachneigung bauen, um Dachschrägen zu vermeiden und sich die Kosten für Dachgauben zu sparen. Wie Helmut Baumann vom Bauamt anmerkte, ist das Gebiet dort bis auf zwei Grundstücke nahezu komplett bebaut, wobei sich alle Bauherren an die Vorgaben des Bebauungsplans gehalten haben. Die Verwaltung empfahl deshalb als Kompromiss eine geringere Traufhöhe und stärkere Dachneigung, damit die Häuser besser mit der restlichen Bebauung harmonieren.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Bauausschussmitglieder plädieren für Nachverdichtung

Einige Bauausschussmitglieder wollten sich aber nicht gegen diese Nachverdichtung sperren, zumal der Bebauungsplan 30 Jahre alt ist. Damals habe man anders gebaut als heute, merkten zum Beispiel Kristina Kolb-Djoka (SPD) und Manfred Huber (FWG) an. Auch Magdalena Federlin (Bündnis 90/Die Grünen) plädierte dafür, den Bauherren zu ermöglichen, den Platz gut zu nutzen. Der Bauausschuss sprach sich einstimmig für die Bebauungsplanänderung aus.

Kein Wohnhaus Abgelehnt hat der Bauausschuss dagegen eine Bauvor-anfrage aus Untergriesbach. Dort sollten für ein zweistöckiges Wohnhaus an der Ecke Blütenweg und Schützenstraße ein Lager- und Garagengebäude abgerissen werden. Weil das neue Gebäude aber fast an der Straße liegen würde, die übrige Bebauung jedoch mindestens fünf Meter von der Straße entfernt steht, würde es sich nicht in die Umgebung einfügen, so die Verwaltung. Zudem wäre das Sichtdreieck an der Straßeneinmündung beeinträchtigt.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren