Newsticker

Corona-Pandemie: EU-Länder weiten Einreisebeschränkungen auf Marokko aus
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Michael Schmidberger: Mit 70 voller Tatendrang

Geburtstag

07.03.2020

Michael Schmidberger: Mit 70 voller Tatendrang

Kreisheimatpfleger Michael Schmidberger aus Schiltberg feiert heute seinen 70. Geburtstag.
Bild: Xaver Ostermayr

Der Schiltberger ist vielen Menschen als Kreisheimatpfleger, Autor, Lehrer, Hofbergverein und seinen Einsatz für die Laientheaterspieler bekannt. Sein Engagement für die Gemeinde und den Landkreis Aichach-Friedberg ist enorm

Er ist Hauptschullehrer im Ruhestand, Kreisheimatpfleger, Historiker, Chronist, als freier Mitarbeiter auch für die Aichacher Nachrichten, Dozent, Referent, Gemeinderat und engagiertes Mitglied bei vielen Vereinen. Ferner fungierte Michael Schmidberger aus Schiltberg als Festschriftverfasser, Festleiter und Konzeptioner. Ein Mann voller Tatendrang, der heute seinen 70. Geburtstag feiert. Mit Schiltberg und dem Landkreis Aichach-Friedberg ist der Name Michael Schmidberger eng verbunden.

In der ersten Mannschaft des TSVSchiltberg machte er sich als Allrounder einen Namen und wurde dreimal Torschützenkönig. Beim Hofbergtheaterverein ist er seit 1978 Mitglied und seit 2010 Ehrenmitglied. In dieser Zeit hatte er neben der Mitwirkung als Schauspieler in tragenden Spielrollen viele Funktionen inne – davon siebeneinhalb Jahre lang als Schriftführer und bis Anfang 2011 noch 24 Jahre als Erster Vorsitzender. In dieser Zeit entstand die Theaterfreundschaft zwischen Schiltberg und Schwertberg (Aiserbühne) und die Kulturpartnerschaft zwischen den Gemeinden. So war der Jubilar bei der Renovierung der Burgruine Windegg bei Schwertberg wiederholt präsent. Der ehemalige Hauptschullehrer mit 40-jähriger Berufserfahrung ist seit 1992 Ehrenmitglied im Theaterverein aus Oberösterreich.

Mehrere Vereine und Institutionen profitierten von seiner jahrzehntelangen Pressearbeit, die er nach wie vor ausübt, und von der Tätigkeit als Chronist und Festschriftverfasser oder als Festleiter bei der Feuerwehr. Beim Seniorentreff in Schiltberg erfreut er jährlich mit seinem Diavortrag. Außerhalb der Gemeinde ist er ebenfalls aktiv, etwa als Beirat beim Heimatverein Aichach oder als Sänger beim Altochor Altomünster. 1998 leistete er einen wesentlichen Beitrag zur Schützenausstellung in Aichach und 2001 zur Ausstellung „Kameradschaft in Krieg und Frieden“. Zudem engagiert er sich kommunalpolitisch: Insgesamt sitzt Michael Schmidberger schon 30 Jahre im Gemeinderat. Auch für die kommende Wahlperiode kandidiert er.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Als ehrenamtlicher Kreisheimatpfleger – und das seit 1984 – ist er verantwortlich für das Amateurtheater, das Brauchtum, die Geschichte, die Bodendenkmalpflege und die Mundart. Alleine zum gelebten Brauchtum hat der heimatverbundene Schiltberger 35 große Leitzordner an Material gesammelt.

Von besonderer Wichtigkeit sind ihm auch die Feld- und Waldbegehungen im Rahmen seiner Mitarbeit in der Bodendenkmalpflege. So ist er als Redaktionsmitglied und Autor der jährlich erscheinenden Landkreispublikation „Altbayern in Schwaben – Jahrbuch für Geschichte und Kultur“ fest eingebunden. Zu seinen Veröffentlichungen von der Steinzeit bis zur Zeitgeschichte zählt auch der Dokumentationsband der Schützenausstellung 1998 in Aichach sowie die „Bildchronik der Gemeinde Schiltberg“ (Band 1) von 2017.

Michael Schmidberger bringt sich in diesem Jahr mit seinem Wissen als Volkshochschuldozent und Zeitungsberichterstatter in die Bayerische Landesausstellung im Wittelsbacher Land mit ein. Zu seinen Erfolgserlebnissen zählt die Verhinderung einer 380-kV-Leitung in den 1980er-Jahren durch das Weilachtal und Holzland. Seinerzeit war Schmidberger einer der Hauptakteure im Widerstand gegen die geplante Hochspannungsleitung. Alle ehrenamtlichen Tätigkeiten von Schmidberger aufzuzählen würde den Rahmen sprengen.

Honoriert wurden seine Verdienste unter anderem mit folgenden Auszeichnungen: Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten, Bundesverdienstkreuz am Bande, Verdienstmedaille und Bürgermedaille in Gold der Gemeinde Schiltberg, Landkreisverdienstmedaille in Silber und Gold sowie Prodektorabzeichen des Bayerischen Schützenbundes. „Ich bin dankbar für die vielen Chancen, die sich mir geboten haben, für die Erfolge und für die Unterstützung der Mitbürger sowie für das Vertrauen, das mir immer entgegengebracht wurde“, erklärt Michael Schmidberger. Zusammen mit Ehefrau Christa, mit der er seit 1974 verheiratet ist, hat er eine Tochter (Claudia). Das Paar ist außerdem sehr stolz auf Enkeltochter Lina.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren