Newsticker

USA: Fünf Millionen gemeldete Corona-Infektionen seit Beginn der Pandemie
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Missglücktes Überholmanöver: Sattelzug schiebt Auto 30 Meter vor sich her

Schrobenhausen-Peutenhausen

04.06.2020

Missglücktes Überholmanöver: Sattelzug schiebt Auto 30 Meter vor sich her

Beim Überholen übersieht eine 71-Jährige einen Sattelzug. Es kommt zum Zusammenstoß. Die Fahrerin und die beiden Kinder im Auto haben Glück im Unglück.
Bild: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild

Beim Überholen übersieht eine 71-Jährige einen Sattelzug. Es kommt zum Zusammenstoß. Die Fahrerin und die beiden Kinder im Auto haben Glück im Unglück.

Eine 71-Jährige aus Memmingen war am Mittwochnachmittag auf der B300 in Richtung Schrobenhausen unterwegs. Kurz nach Peutenhausen überholte sie auf dem linken Fahrstreifen einen Sattelzug.

Da sie sich mit ihrem Fahrzeug noch im Überholvorgang dem Ende der Überholspur näherte, fuhr die Frau laut Polizei zum Beginn der Sperrfläche auf den rechten Fahrstreifen. Hier befand sich noch der überholte Sattelzug. Dadurch erfasste der Sattelzug das rechte hintere Heck des Citroen. Dieser stellte sich nun quer zur Fahrbahn und wurde durch den Sattelzug bis zu dessen Stillstand noch ca. 30 Meter vor sich hergeschoben.

Hoher Sachschaden, aber keine Verletzten

Der Wagen wurde an der gesamten Beifahrerseite schwer beschädigt. Der Schaden am Auto beläuft sich auf ca. 5000 Euro. Der Sachschaden am Sattelzug beläuft sich auf ca. 2500 Euro. Die Unfallverursacherin und ihr zehnjähriger Enkel sowie dessen neunjähriger Freund wurden so wie der 31-jährige Fahrer des Sattelzuges nicht verletzt.

Die Feuerwehren aus Schrobenhausen, Gachenbach und Peutenhausen waren mit ca. 30 Einsatzkräften im Einsatz. (AZ)

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren