Newsticker

Wirtschaftsweise: Teil-Lockdown kaum Auswirkungen auf Wirtschaftskraft
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Mit Leidenschaft für den Blues

Konzert

08.11.2017

Mit Leidenschaft für den Blues

Ihr aktuelles Album „Hold on“ präsentierten SAN2 & THE SOUL PATROL bei ihrem Auftritt im Canada-Ballroom. Von links: Sebastian Gieck (bass), Sam Dick (drums), SAN2 alias Daniel Gall (vocal, blues harp), Sebastian Schwarzenberger (guitar) und Matthias Bublath (keyboard).
Bild: Manfred Zeiselmair

Daniel Gall „San2“ und „The Soul Patrol“ reißen beim Canada das Publikum mit. Es gibt nur ein Problem.

Er wird gefeiert als die Blues- und Soul-Stimme einer neuen Generation: San2, das ist Daniel Gall, gebürtiger Ingolstädter und Blues-Musiker mit Leidenschaft. Der charismatische Entertainer feierte mit seiner Band Soul Patrol einen atemberaubenden Auftritt im Canada Ballroom in Obermauerbach.

San2 brennt ein pulsierendes Feuerwerk auf der Bühne ab. Er springt auf Tische, schwingt die Hüften, wippt und stampft im Rhythmus seiner Band und bezieht sein Publikum immer wieder ein. „Die Obermauerbacher hab ich mir selbst herangezogen. Ihr seid super und werdet immer besser“, behauptet er. Tatsächlich ist dies bereits der dritte Gig der aufstrebenden Formation im Aichacher Ortsteil. Auch mit seinem Gitarristen Sebastian Schwarzenegger hatte San2 schon einige Auftritte im Canada.

Die Band ist derzeit ständig on Tour zwischen München und Amsterdam und kommt direkt vom „World Harmonica Festival“, dem größten internationalen Mundharmonika-Event, das alle vier Jahre in der Hohner-Stadt Trossingen stattfindet. Was wäre der Blues ohne Harmonika? Undenkbar! Und wenn San2 seine Blues Harp zum Mund führt, entsteht eine Dynamik, die jeden Besucher zum Mitklatschen und Mitwippen bewegt. „Ich spiele sehr rhythmisch. Mit einer Handvoll wohlplatzierter Töne kann dieses Instrument eine enorme Kraft ausdrücken“, sagt Gall selbst. Auch seine Profi-Musiker beherrschen ihre Instrumente bis ins Detail. Insbesondere Keyborder Matthias Bublath und Gittarist Sebastian Schwarzenberger bekommen mehrfach Gelegenheit, sich bei Soli zu präsentieren. Drummer Sam Dick besticht durch treibende Beats und Bassist Sebastian Gieck durch viel Gefühl und rhythmische Präsenz. San2 & The Soul Patrol präsentieren neben Stücken aus dem 2011 erschienenen Erstlingswerk „Rebirth of Soul & Recycling the Blues“ insbesondere das aktuelle Album „Hold on“, das von dem bekannten britischen Jazz-Musiker Geoff Gascoyne produziert wurde. Außer dem dominierenden Rhythm & Blues sind auch Soulnummern und Jazz-Variationen zu hören. Der einzige Cover-Song des neuen Albums ist eine ruhigere Interpretation von „The Joker“ und San2 meint dazu vielsagend und augenzwinkernd: „Daraus könnte ein Hit werden – wenn man’s anders spielt…“ Tatsächlich stammt das Original von der Steve-Miller-Band und wurde millionenfach verkauft. Auf Hitparadenkurs könnte jedoch der einzige Soft-Rock-Ausreißer „Hold on to me“ liegen.

Zu einem der Höhepunkte des Abends avanciert die Mitsing-Nummer „So nice to imagine – but I just got to go.“ Zum Mitklatschen aber animieren die meisten Stücke. So mancher Besucher hätte auch gerne das Tanzbein dazu geschwungen. Doch dazu ist leider kein Platz im voll besetzten Ballroom. San2 und Soul Patrol SAN2 erobern an diesem Abend wieder einmal die Herzen des Mauerbacher Publikums – mit ihrer rhythmischen, authentischen Musik, die jedem sofort ins Blut geht. Mit einer Musik, die Herz und Beine anspricht. Und einem Sänger, der die Leidenschaft zum Blues in sich trägt.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren