Newsticker

Seehofer will Grenzkontrollen zu anderen EU-Staaten Mitte Juni aufheben
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Mühlhausener freuen sich auf neues Auto

Feuerwehr

12.02.2013

Mühlhausener freuen sich auf neues Auto

Der neue Vorstand der Freiwilligen Feuerwehr Mühlhausen: (hinten von links) Bürgermeister Rudi Fuchs, Anton Steinherr, Herbert Settele, Manuel Steiner, Reiner Baumgartl, Kreisbrandrat Ben Bockemühl, (vorne von links) Theresa Golling, Kathi Kigle, Sebastian Settele, Verena Golling, Stefan Baumgartl und Josef Klostermeir.
Bild: Feuerwehr

Kommandant Josef Klostermeir gibt altersbedingt sein Amt ab. Nachfolger ist Stefan Baumgartl

Affing-Mühlhausen Die Freiwillige Feuerwehr im Affinger Ortsteil Mühlhausen ist in vielen Bereichen gefordert. Egal, ob Gewerbegebiet, Campingplätze, Tankstelle, die beiden Staatsstraßen 2035 und 2381, die sich in ihrem Bereich vereinen, Realschule oder Kindergarten – alles mögliche Einsatzgebiete, die beübt und besprochen sein wollen. Bei der Jahreshauptversammlung gab Kommandant Josef Klostermeir sein Amt nach 40 Jahren an Stefan Baumgartl ab.

Im vorigen Jahr wurden 15 Einsätze gezählt

Zur Versammlung der Wehr waren auch Bürgermeister Rudi Fuchs, Kreisbrandrat Ben Bockemühl, Kreisbrandinspektor Klaus Hartwig und Kreisbrandmeister Andreas Stegmann gekommen. Bedingt durch die vorgegebene Altersgrenze im Bayerischen Feuerwehrgesetz trat Klostermeir nicht mehr zur Wahl an. Der neue Kommandant Baumgartl wird von der neuen stellvertretenden Kommandantin Verena Golling unterstützt. Vorsitzender Anton Steinherr bleibt im Amt. Reiner Baumgartl übernimmt seine Vertretung. Herbert Settele wurde als Kassenwart bestätigt. Die neuen Schriftführer sind Katharina Kigle und Theresa Golling. Zu Jugendwarten wurden Florian Settele und Manuel Steiner ernannt.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Vorsitzender Steinherr blickte auf ein relativ ruhiges Jahr zurück. Er berichtete von der Teilnahme bei Umzügen, der Fronleichnamsprozession und am Volkstrauertag. Die Geselligkeit förderten eine Skifahrt ins Zillertal, ein Fahrradausflug nach Kühbach zur Brauereiführung und die Weihnachtsfeier. Durch die tatkräftige Unterstützung vieler Helfer wurde die Fahrzeughalle umgestaltet. Ein Dank ging an Peter Schlossarek, der den Schriftzug gesponsert hatte.

Kommandant Klostermeir erzählte von 15 Einsätzen in 2012. Darunter waren technische Hilfeleistungen, ein Brand und eine Tierrettung. Jeden Monat wurden zwei Übungen und theoretischer Unterricht durchgeführt. Die Jugendfeuerwehr wurde in die Übungen der aktiven Wehr integriert und hatte außerdem noch 20 eigene Übungen. Momentan besteht die Jugend aus zehn Mitgliedern. Davon werden zwei in die aktive Wehr übergehen.

Klostermeir lobte den Einsatz der Feuerwehrmitglieder, die im abgelaufenen Vereinsjahr an einer Maschinisten- sowie Funkerausbildung teilgenommen hatten. Außerdem gebe es jede Menge Anfragen für einen Motorsägekurs, der heuer stattfinden soll. Der Kommandant dankte dem Bürgermeister und dem Gemeinderat für das neue Feuerwehrauto, das bis Ende des Jahres geliefert werden soll. Jugendwartin Verena Golling dankte Tobias Hartmann, Sebastian Settele und Stefan Baumgartl für ihren großen Einsatz für die Jugendfeuerwehr. Auch heuer sollen wieder neue Jugendliche aufgenommen werden.

Gute Kooperation der Ortsfeuerwehren

Bürgermeister Fuchs ging insbesondere auf die gute Zusammenarbeit zwischen den Ortsfeuerwehren ein. Die Beschaffung des neuen Fahrzeuges sei gleichzeitig Herausforderung und große Verpflichtung für die Freiwillige Feuerwehr Mühlhausen, so Fuchs. (AN) "Seite 1

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren