Newsticker
G7 wollen Ukraine "so lange wie nötig" unterstützen
  1. Startseite
  2. Aichach
  3. München: 63-Jähriger aus Kreis noch immer im Koma

München
05.04.2018

63-Jähriger aus Kreis noch immer im Koma

Der 63-Jährige aus dem Wittelsbacher Land, der nahe dem Münchner Hauptbahnhof schwer verletzt auf der Straße gefunden wurde, liegt noch immer im künstlichen Koma. (Symbolbild)
Foto: Alexander Kaya

Der Mann aus dem Kreis lag am Münchner Hauptbahnhof. Die Polizei geht von einem Sturz aus.

Der 63-Jährige aus dem Wittelsbacher Land, der nahe dem Münchner Hauptbahnhof schwer verletzt auf der Straße gefunden wurde, liegt noch immer im künstlichen Koma. Das teilte das Polizeipräsidium München auf Anfrage unserer Zeitung mit. Zwar meldeten sich nach dem Vorfall keine Zeugen, die das Geschehen beobachtet hatten. Doch die Polizei geht inzwischen nach eigenen Angaben davon aus, dass ein Sturz ohne Fremdeinwirkung für die schweren Verletzungen des Mannes verantwortlich ist.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.