1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Musiker treten für Kinder in Tansania auf

Benefizkonzert

01.02.2018

Musiker treten für Kinder in Tansania auf

IMG_6435.jpg
3 Bilder
Über Spenden von mehr als 3300 Euro konnten sich (von links) Chorleiter Wolfgang Wirsching, Bauleiter Franz Gerbl, Schirmherr Pater Apollinaris Ngao und Anna Rast für behinderte Kinder in Moshi/Tansania freuen.
Bild: Alice Lauria

Chöre und Solisten lassen die Pfarrkirche in Obergriesbach erklingen. Die Spenden, über 3300 Euro, kommen dem Bau eines Zentrums für behinderte Kinder in Tansania zugute.

Pater Apollinaris Ngao hat zum Benefizkonzert in die Pfarrkirche St. Stephan in Obergriesbach eingeladen: Wie schon im vergangenen Jahr ging es erneut darum, Spenden zu sammeln für den Neubau eines Rehabilitationszentrums für behinderte Kinder in der Kilimandscharo-Region im Dorf Moshi in Tansania. Unter der Schirmherrschaft von Pater Ngao wird das Zentrum mithilfe der einfachsten Materialien von Hand gemeinsam mit den Dorfbewohnern aufgebaut. Bauleiter Franz Gerbl war zum Spatenstich im Oktober vor Ort in Tansania, im November sind dann Waltraud und Vitus Lenz in Moshi dazugestoßen, die sich ebenfalls für das Projekt engagieren.

Das spendenwillige Publikum in der gut gefüllten Kirche konnte sich selbst von den Fortschritten sowie der Notwendigkeit weiterer Spenden durch einen kurzen Diavortrag überzeugen. Die Bilder von der Baustelle in Tansania zeigten eindrucksvoll, wie schwierig sich die Arbeit gestaltet, da es praktisch an jeglichem Werkzeug fehlt. Selbst Leitern müssen erst von Hand gezimmert werden.

Daher haben Schirmherr Pater Apollinaris Ngao und Chorleiter Wolfgang Wirsching wieder für namhafte Chöre und Solisten aus der Region gesorgt, die bereit waren, für diesen guten Zweck vollständig auf ihre Gage zu verzichten. Die kanadische Solistin Sandra Tucker-Halbfell aus Obergriesbach verzauberte das Publikum mit ihrem vollen Sopran. Aus Augsburg reiste der Chor Die Tonträger an. Ebenfalls aus Augsburg kamen die Blauen Kappen. Aus Obergriesbach selbst kamen die Semisymphonischen Sänger zusätzlich zur Kirchenchorgemeinschaft Klingen-Mauerbach-Obergriesbach. Sämtliche Chöre befinden sich unter der Leitung von Wolfgang Wirsching, dem es meisterlich gelang, die circa 90 Sänger zu einer gewaltigen Stimme zu vereinen. Bereits zur Begrüßung mit einer Improvisation aller anwesenden Chöre blieb die Rührung beim Publikum nicht aus. Begleitet wurden die Sänger von Martin Hoffmann an der Orgel und Anna Rast aus der bekannten Obergriesbacher Musikerfamilie an Horn und Klavier. Unter der Leitung von Karl-Wilhelm Agatsy traten vier sehr talentierte und junge Geigerinnen auf und zeigten eindrucksvoll, dass man bereits mit neun Jahren durch Musik eine Kirche voller Menschen verzaubern kann. Das musikalische Repertoire dieses stimmgewaltigen Abends erstreckte sich von Haydns Hornkonzert hin zu Bachs „Air“ und wurde von den Lobgesängen „Sanctus“, „Benedictus“, „Lobet den Herren“ und „Von guten Mächten“ abgelöst, Letzteres mitreißend von allen Chören gemeinsam gesungen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Der sehr talentierte junge Sänger Josef Matzka aus Affing stimmte zu guter Letzt das eher weltliche, jedoch zum Thema des Abends hervorragend passende Stück „We Are the World“ an. Gemeinsam mit allen Sängern der Chöre, die sich im gesamten Kirchenschiff verteilt hatten, sang er mit sehr gefühlvoller Stimme diese wundervolle Ballade.

Im Anschluss an dieses überwältigende Finale zeigte das Obergriesbacher Publikum seine Begeisterung in minutenlangem Applaus.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%205_Hundseder_Josef_80(1).tif

Josef Hundseder feiert 80.

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden